Extreme Überpronation am Beispiel von Heinz Zürcher aus Arbon

kybun Schuhe helfen nicht nur Leuten mit leichten Fussfehlstellungen oder schwachen Fussgelenken schmerzfrei und unabhängig von orthopädischen Einlagen zu werden, sondern sie können auch eine sinnvolle Alternative für Menschen mit sehr komplizierten und ausgeprägten Fussfehlstellungen wie z.B. extremer Überpronation darstellen.

Bei einer extremen Fehlstellung wie der Überpronation im Fall von Herrn Zürcher ist der kybun Schuh genauso sinnvoll und effektiv, wie bei jedem anderen Kunden auch. Es müssen lediglich ein paar kleine Änderungen oder Ergänzungen, je nach vorliegendem Fall, durch einen orthopädischen Schuhmacher durchgeführt oder angebracht werden. Im Fall von Herrn Zürcher wurden an der Innenkante der kybun Sohlen Keile eingearbeitet, um die Fussgelenke/-gewölbe zu stützen und den natürlichen Gang zu stärken.

Sie sind selbst betroffen oder kennen jemanden mit einer extremen Fussfehlstellung? Wir stehen Ihnen gern beratend zur Seite und erarbeiten gemeinsam eine individuelle Lösung.

Dieses Beispiel zeigt einen Kunden, der mehrere Jahre lang erfolglos Einlagen verwendet hat, bevor er mit dem kybun Schuh eine nachhaltige und schmerzfreie Lösung gefunden hat.

Modifizierte kybun Schuhe von Heinz Zürcher
Modifizierte kybun Schuhe von Heinz Zürcher

«Ich habe eine Massive Fehlstellung des linken Fussgelenkes mit ausgeprägtem Knick-Senkfuss und starke schmerzen beim Gehen. Mein Orthopäde hat Einlagen verordnet, damit hatte ich aber schon früher keinen Erfolg.

Durch die Empfehlung meiner Ehefrau habe ich mich bei der Firma kybun gemeldet, wo ich von Herrn Karl Müller kompetent beraten wurde.

Er hat sich der Problematik persönlich angenommen und nach einer nachhaltigen Lösung gesucht und den Schuh auf meine Bedürfnisse umgestaltet und angepasst.

Mit dem kybun Schuh kann ich bedeutend sicherer gehen, habe besseren Halt, kaum mehr Schmerzen und die Schwellungen haben deutlich abgenommen. Mein Gang hat sich verbessert und auch meine Lebensqualität hat sich deutlich gesteigert.»

Meinungen/Kundenaussagen

Also ich würde grundsätzlich fast jedem Mensch empfehlen für die Beschwerden die wir hatten, dies haben sehr viele Menschen, dass müsste man gar nicht haben, wenn man sich für einen Schuh entscheiden würde, der gegenüber dem Körper natürlich ist. Und nur solche tragen würde. Man kann sehr viel Schmerzen und andere Beschwerden, bei denen man nichts machen kann so vorbeugen. Man muss ihn ja nicht immer tragen, aber einfach fleissig, Das der ganze Fuss Mechanismus wirklich einfach in die Funktion kommt, weil bei dem was wir heute als Schuhe tragen ist es rein unmöglich, dass was natürlich ist noch stattfinden kann. Das findet erst danach statt, wenn man solche Schuhe trägt und man merkt erst dann, was man eigentlich versäumt hat.
Ich bin das erste Mal mit dem kybun Schuh unterwegs. War schon auf einer 2.5 stündigen Wanderung. Für mich ist es wie auf Moos zu gehen, wunderbar. Ich habe X-Beine und ich hatte ohne Einlagen überhaupt keine Probleme damit. Bin begeistert.
Wenn ich keine kybun Schuhe gehabt hätte, hätte ich gar nicht mehr arbeiten können. Es geht um Fersensporn. Alles andere, z.B. super teure Einlagen, jegliche Art von Therapie, hat nichts genützt. Ich trage nur noch solche Schuhe und finde es erfreulich, dass es unterdessen auch schöne Sommermodelle gibt. Gruss und DANKE an den KYBUN Erfinder.