Osteoporose, die schleichende Volkskrankheit

Es ist immer wieder, sogar von medizinischen Fachleuten, zu hören und zu lesen, dass die Knochen Schläge bräuchten, damit die Knochendichte nicht abnehme. Sie argumentieren mit dem «Wolffschen Gesetz» und reduzieren es auf «Schläge». Schade, denn Knochen brauchen keine Schläge, die übrigens immer schädlich sind, sondern viel Belastung. Davon bekommt der Knochen im kybun Schuh mehr als in einem normalen Schuh, weil der kybun Schuh nicht nur weich ist, sondern zurückfedert.


Auszug Fachdiskussion mit Robert Schleipp*: «Für alle Bindegewebe gilt, dass sie unter Belastungsmangel verkümmern und unter einer gesunden Belastungserhöhung innerhalb physiologischer Grenzen kräftiger werden. Eine Achillessehne oder eine Bandscheibe werden z.B. stabiler, dicker und weniger brüchig unter Belastung.» Das ganze Gespräch können Sie hier im Audioplayer nachhören.

*Dr. Robert Schleip ist ein weltweit anerkannter Humanbiologe, Dozent und Autor, der sich auf den Bereich Faszien spezialisiert hat.

Wirkung und Vorteile:

  • Grössere, aber schonendere Belastung als in herkömmlichen Schuhen
  • Anregung der Venentätigkeit
  • Mehr Bewegung dank mehr Freude an Bewegung
  • Stärkung der Fuss- und Beinmuskulatur
  • Reduktion der Sturzgefahr
  • Aufrichten der Haltung
  • Verbesserung der Beweglichkeit

Die Lösung: kybun Schuhe & Matte

Bei elastisch-federnden Bewegungen (Trampolin) nimmt die Belastung auf Muskeln, Gelenke und damit auch auf die Knochen zu.

Dasselbe passiert beim Gehen im kybun Schuh. Dabei sind die Belastungen wesentlich variantenreicher und intensiver, als die mehrheitlich monotonen, schädlichen Schläge in einem normalen Schuh auf flachen Böden. Beim Wolffschen Gesetz und vielen nachfolgenden Studien geht es nicht nur um die Knochendichte, sondern genauso um die Stärkung und Festigkeit von Bändern, Sehnen und Knorpel, die ebenfalls durch das Gehen im kybun Schuh stabiler werden.


Kundenmeinungen

Roland Diewald aus Deutschland

Roland Diewald aus Deutschland

Ich habe ihn eigentlich durch Zufall entdeckt, den kybun Schuh. Ich habe die Schuhe anprobiert und bin eigentlich sehr gut mit denen gelaufen. Jetzt ist er einfach mein Schuh. Ich kann richtig auf der Ferse auftreten und bei der Fussspitze abrollen. Ich habe einen besseren Halt im Schuh und er gleicht mir die Bewegungen innerhalb vom Stumpf aus. Er ist einfach wunderbar beim Gehen und von allen Dingen der grösste Vorteil ist, dass ich nicht mehr stolpere. Was ich vorher mir den anderen Schuhen immer hatte.  Ich blieb bei unebenen Strassen mit den Fussspitzen hängen und stolperte.

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Beat Jäger aus dem Thurgau, Schweiz

Wenn ich ein Paar kybun Schuh anziehen kann, dann ziehe ich den auch an. Hausschuhe, Turnschuhe, Outdoorschuhe und natürlich auch für schönere Anlässe.

Walter Keller, Pensionär, Bischofszell, Schweiz

Walter Keller, Pensionär, Bischofszell, Schweiz

Ich (74 Jahre) bin passionierter Pilger. Bei meiner letzten 400 km Wanderung auf dem Französischen Pilgerweg trug ich zum ersten Mal den kybun Schuh. Es war ein sehr angenehmes Gehen und meine Knieschmerzen waren wie weggeblasen. Vor allem auf asphaltierten Wegen war ich überrascht, wie weich und wohltuend das Gehen ist. Ich spürte, wie die Muskeln meiner Beine und Füsse durch den kybun Schuh gestärkt werden. Seither trage ich neben meinen Sandalen nur noch den kybun Schuh.


Was zeichnet kybun aus?

Swiss made Dämpfung im Fersenbereich elastisch-federnd perfekte Druckverteilung
Unermüdliches PU-Material Trampolin-Effekt & Instabilität Waschbarer Bezug

Verkaufsstellen

21 kybun Verkaufstellen gefunden im Umkreis von 374  km