kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

Kategorien Auswahl (Reset)

kybun Meinungen

Roger Christen aus der Schweiz

Ich konnte vom ersten Tag an wieder normal gehen. 100% wieder normal gehen und dies ist das wichtigste bei mir. Ich muss mich mobil bewegen können und das ging vom ersten Tag an. Ich habe gelacht und bin total begeistert. Vom ersten Tag an ist es das volle Programm.

Roger Christen aus der Schweiz

Ich habe viele Jahre an Fuss Probleme gelitten aber endlich habe ich einen Schuh gefunden, der eine flexible Sohle für meine Füsse hat. Meine Arbeit erfordert viel Stehen im Restaurant und in der Küche, in der es oft nass und der Boden rutschig ist. Ich fühle mich aber sicher, da mein kyBoot nicht rutscht. In diesem Schuh fühlen sich meine Füsse nicht angespannt, trotz einem langen Arbeitstag.

Veikko Huovinen Inhaber des Suomussalmi Restaurants, Finnland

Roger Christen aus der Schweiz

Der Preis ist gegeben. Ist halt sicherlich im oberen Segment. Für das was ich habe, wenn ich denke, was ich an Geld ausgegeben habe für Krankenkasse und Krankheit. Zahle ich diesen Preis wirklich gerne und ich empfehle es auch. Ist wirklich eine top Sache.

Roger Christen aus der Schweiz

Diese Schuhe lindern meine Schmerzen im unteren Rücken. Ich trage meine kyBoots immer, wenn ich weiß, dass ich viel laufen muss. Wenn ich die Schuhe nach einem langen Tag ausziehe, kann ich kaum noch auf dem harten Fußboden laufen, weil kyBoot das Gehen so viel angenehmer macht.

Aillyn Ang, Direktorin von 320 Below, Singapur

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Wenn man viel arbeitet, und ich bin natürlich ein Koch und musste viel stehen, so zwölf Stunden stehen, nicht viel bewegen. Da bekommt man schon ein bisschen, ja Schmerzen will ich nicht sagen, aber es brennt am Ende des Tages unter deinen Füssen. Und mit diesen Schuhen spürt man nichts. 

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Es ist leicht, es ist einfach leicht und macht die Beine einfach nicht müde. Das ist das Beste.

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Alida Palamara, Gastgeberin Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Ich arbeite im Restaurant und bin den ganzen Tag auf den Beinen. Das hat mir zuerst Schmerzen am Fuss bereitet aber mit diesen Schuhen habe ich keine Schmerzen mehr.

Alida Palamara, Gastgeberin Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Maya Katsir, Studentin und Servicefachkraft, Tel-Aviv, Israel

Ich hatte Schmerzen in Beinen und Knien. Ich bin Kellnerin, wir arbeiten 8-Stunden-Schichten. Ich suchte Schuhe, in denen ich die ganze Schicht durchhalte. Dann entdeckte ich kybun und kaufte ein Paar. Ich stellte mich schnell auf sie ein, ohne Probleme. Ich trage sie gern bei der Arbeit, man läuft wie auf Kissen oder Wolken … Seit einem Jahr benutze ich nur diese. Ich habe den Köchen im Restaurant empfohlen, kybun zu kaufen, denn man steht darin sehr bequem und rutscht in der Küche nicht. Das ist gut für beide, Köche und Kellner. Und so ist es richtig – das ist wunderbar.

Maya Katsir, Studentin und Servicefachkraft, Tel-Aviv, Israel

Josh Goldberg, Besitzer des Cafés 'Coffee Station', Ramat Gan, Israel

Durch die schwere Arbeit in meinem Café schmerzten mir die Beine. Schliesslich hatte ich das Gefühl, meine Beine würden abbrechen. Ich kaufte ein Paar kyBoot und nach etwa einer Stunde war der Schmerz weg. Ich fühle mich viel sicherer, sie sind sehr bequem zum Arbeiten, und ich kann sie sehr empfehlen.

Josh Goldberg, Besitzer des Cafés 'Coffee Station', Ramat Gan, Israel

Roger Christen aus der Schweiz

Absolut griffiger Schuh, da war ich auch erstaunt. War auch schon im Skigebiet mit den kybun Wanderschuhen. Es war einfach top. Auch hier drin, da ich auch viel an der selben Stelle stehe. Die Sohle ist absolut griffig.

Roger Christen aus der Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Ich war zwei Monate in Deutschland arbeiten und habe einen Freund besucht in St. Gallen und meine Frau war einkaufen und hat die Schuhe gesehen. Und nach dem Essen hat sie gesagt: " Du musst sie probieren!" Ich habe sie probiert und bin den ganzen Tag durch St. Gallen gelaufen. Und das war super. Dann habe ich damit angefangen zu arbeiten. Ja, das kann man nicht beschreiben.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Andreas Prinzler, Küchenchef Messe Zürich, Dübendorf, Schweiz

Seitdem ich die Schuhe habe, habe ich auch weniger Fussgeruch, weil die Luft, die alte, die wird herausgedrückt beim Laufen und es kommt frische rein, und das ist sehr angenehm.

Andreas Prinzler, Küchenchef Messe Zürich, Dübendorf, Schweiz

André Jufer, Küchenchef, Schweiz

Die Vorteile sind einfach, dass man weniger Leiden hat mit den Füssen. Die Füsse tun weniger weh, sie brennen auch weniger und man kann viel länger in diesen Schuhen bleiben, ohne Probleme. Man hat auch keine Rückenschmerzen, mir geht es jedenfalls so.

André Jufer, Küchenchef, Schweiz

Frank Jagalla, Restaurant Manager, Schaffhausen, Schweiz

Am Anfang kam man sich ein klein wenig vor wie ein Känguru, oder so… weil man nachgefedert ist. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich sehr gut daran, sehr angenehm. Ich merke es vor allem nach einem langen Arbeitstag, die Regeneration ist gut. Die Füsse sind nicht zu schwer und nach dem Sport oder so ist es auch angenehmer beim laufen.

Frank Jagalla, Restaurant Manager, Schaffhausen, Schweiz

Oliver Bürgin, Dübendorf, Schweiz

Gerade bei dieser Art Arbeit, die ich jetzt mache, wo ich auf Ort und Stelle stehe, ist es auf jeden Fall bequemer zu arbeiten.

Oliver Bürgin, Dübendorf, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Wenn man den ganzen Tag steht und immer auf den Beinen ist und trotz viel Bewegung keine Pausen macht dann spürt man es in den Füssen, in den Beinen und im Rücken. Das ist, weil man zu viel arbeitet. Ich hatte zwar nie ein Problem, aber mit dem kyBoot kann man sehr viel arbeiten. Und das ist natürlich sehr angenehm.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Wenn man den ganzen Tag steht und sich nicht viel bewegt, dann bekommt man logischerweise Rückenschmerzen und das hat man jetzt nicht mehr.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Die Basis liegt in der Sohle des Schuhs. Damit kann man sich sehr gut bewegen. Und ich fühle mich wie ein Kind, das auf einer Matratze spielt. So kann man dieses Gefühl wohl am Besten beschreiben. Nach einem Arbeitstag mit langem Stehen und Gehen spürt man den Unterschied.

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

In Holland habe ich das den Kollegen auch schon erklärt, aber ich weiss nicht, wo man den kyBoot in Holland kaufen kann. Wenn ich es wüsste, würde ich allen empfehlen, dort hinzugehen. Und hier in der Schweiz sind meine Kollegen begeistert. Die Tochter eines Kollegen trägt die Schuhe und arbeitet damit in Biel, und auch der Direktor meinte, dass die Schuhe vielleicht etwas für ihn wären... Es geht also schon weiter!

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz