YB-Fussballer trainieren mit kybun

26.11.2007

Die Young Boys-Fussballer haben die neuartige kybun Trainingsmethode für sich entdeckt.

 
Der Berner Fussballclub YB trainiert seit kurzem mit kybun. Die Profis steigern damit ihr Leistungs-potenzial, regenerieren schneller und beschleunigen nach Verletzungen den Heilungsprozess.  Zudem werden mit dem kybun Intervall Training tiefliegende Muskelschichten aktiviert, kybun wirkt somit verletzungsvorbeugend.
 
Schweizer Nationalspieler Hakan Yakin und die Young Boys-Spielmacher trainieren auf Micro Intervall Laufbändern (kyTrainer) und weich-elastischen Federböden (kyBounder).

Martin Andermatt, Trainer BSC Young Boys: „Das kybun Training auf den kyTrainern hat den Vorteil, dass wir mit unseren Spielern ganz individuell arbeiten können. Die Kombination mit den kyBoundern fördert die koordinativen Fähigkeiten unserer Profis.“

Roger Krähenbühl, YB-Chef-Physiotherapeut: „Nach dem kybun Training fühle ich mich in besserer körperlicher Ver-fassung. Ich bin vom rehabilitativen Nutzen des kyTrainers und kyBounders überzeugt. Auch im regenerativen Bereich werden auf dem weichen Federboden vor allem die tiefen Muskelschichten angesprochen. Das tut den Spielern gut und hält sie fit!“

  • Weitere Informationen zu kybunPro...