St.Galler Kantonalbank steht auf kyBounder

29.01.2008

St. Galler Kantonalbank achtet auf die Gesundheit ihres Personals und geht dabei innovative Wege: Als erstes grosses Unternehmen der Region und erste Bank überhaupt ermöglicht sie allen Mitarbeitenden die Benützung eines kyBounders, einer Weltneuheit des MBT-Schuh-Erfinders Karl Müller aus dem thurgauischen Roggwil. Seit Anfang Jahr arbeiten 140 Kantonalbankmitarbeitende stehend auf dem kyBounder.

 

Für die St.Galler Kantonalbank geniesst das Gesundheitsmanagement eine hohe Priorität: Gesunde Mitarbeitende fühlen sich nicht nur wohler und fitter, sondern sind auch motivierter und leistungsfähiger. Deshalb prüfte die Bank das Angebot der Firma kybun "auf Herz und Nieren". Während drei Monaten testeten zunächst rund 40 Personen aus unterschiedlichen Bereichen und Teams den kyBounder in ihrem Arbeitsalltag. Mittels einer Umfrage vor und nach dem Pilot wurde zudem erhoben, welche Effekte der kyBounder auf das Wohlbefinden und die Gesundheit hat. Die Ergebnisse fielen sehr positiv aus: Die grosse Mehrheit der befragen Testpersonen gab an, dass der kyBounder als Ergänzung zum Stehpult einen wesentlichen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden leistet und bei Beschwerden und Verspannungen im Bereich Nacken, Rücken eine Linderung verschafft.

Lesen Sie hier die Resultate der Testkampagne der St.Galler Kantonalbank  PDF (51 KB)

© SGKB, kybun 2008