Nicht mal Feierabendsport reicht als Ausgleich: Sitzen schadet Ihrer Gesundheit!

17.05.2017

Viele sitzen den ganzen Tag: Im Auto, beim Job, am Abend vor dem TV. Die Folgen langen Sitzens kann nicht mal Feierabendsport ausbügeln. Forscher empfehlen mehr Aktivitäten im Alltag.

Kaum ein Mensch ist noch zu Fuss unterwegs, die meisten verbringen ihren Tag im Sitzen –beim Autofahren oder im Büro. Arbeitnehmer hocken bis zu neun Stunden auf ihremStuhl, und dann kommt noch das Fernsehen am Feierabend dazu. Junge Leute und Menschen mit hohem Bildungsabschluss sitzen am meisten – Rentner rennen mehr herum, Qualifizierte machen meist einen Schreibtischjob.

Da Sitzen völlig passiv ist und nicht mehr Muskeln beansprucht werden als beim faulen Herumliegen, sind die Folgen dramatisch: Herz- und Kreislauferkrankungen, sogar Diabetes und langfristig eine geringere Lebenserwartung. Frustrierend: Eine Untersuchung der American Heart Association (AHA) in Dallas behauptet, dass auch Sport nach der Arbeit nicht alles retten kann. Als wirksamste Vorbeugung gegen Schäden empfehlen sie, sich ein Bewusstsein für mehr Aktivitäten im Alltag anzutrainieren.

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag des Blicks.  PDF (165 KB)

TIPP: Wir empfehlen Ihnen für mehr Bewegung im Alltag die kybun Bewegungstechnologie.