Hirsch bei kybun eingebrochen!

25.04.2014

Am Donnerstag, 24. April, ist im Eingang der kybun Schuhproduktion in Sennwald / SG eingebrochen worden. Das Spezielle an der Sache: Beim Einbrecher handelt es sich um einen Hirsch!

Der Hirsch, der am Donnerstag, 24. April in den Eingang der kybun Produktions AG in Sennwald eingebrochen ist, im Innenraum wütete und dann wieder verschwand, dürfte laut Wildhüter durch die Glasscherben nicht allzu stark verletzt worden sein, wie er gegenüber den Medien berichtete. Auch das Stück Geweih, das der Hirsch am Tatort hinterliess, werde wieder nachwachsen.

Die mehrfach geäusserte Vermutung, dass der Hirsch unter Gelenk- und Rückenschmerzen litt, er von der wohltuenden Wirkung des Schweizer Luftkissen-Schuhes kyBoot gehört hat und deshalb auch solche Schuhe haben wollte, konnte sich trotz angestrengter Recherche nicht beweisen lassen.

Lesen Sie zu dieser Meldung die Medienberichterstattung hier  PDF (230 KB).