Gesund essen und sich mehr bewegen

10.11.2018

Diabetes mellitus, landläufig auch als Zucker" bezeichnet, ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in der deutschen Bevölkerung.

Nach neuesten Zahlen des Robert-Koch- Institutes sind in Deutschland rund 6,7 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt. Damit zählt er zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. Im Landkreis Lörrach sind aktuell fast 8,5 Prozent der Gesamtbevölkerung von Diabetes mellitus Typ 2 betroffen, etwas mehr als im Landesdurchschnitt. Die Erkrankung mit erhöhten Zuckerwerten im Blut kommt überwiegend bei Erwachsenen im mittleren bis höheren Alter vor, ist bei mehr als einem Viertel der Bevölkerung über 65 Jahre vorhanden und findet sich zunehmend auch bei jüngeren Erwachsenen und sogar bereits bei Jugendlichen. Sie geht für die Betroffenen oft mit einer erheblichen Minderung der Lebensqualität und -erwartung einher.

Für die Entstehung der Krankheit sind genetische Faktoren und Lebensstil von Bedeutung. Eine wesentliche Rolle spielen Bewegungsmangel und starkes Übergewicht. Durch gesunde Ernährung, Vermeidung bestimmter Schadstoffe sowie Bewegung lasse sich vielfach das Erkrankungsrisiko senken sowie der Erkrankungsverlauf günstig beeinflussen und Folgeerkrankungen vermeiden, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes. Ferner sind das frühe Erkennen eines Risikos oder einer beginnenden Erkrankung von Bedeutung.