kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

Kategorien Auswahl (Reset)

kybun Meinungen

Egal ob im Büro oder zu hause: Der kyBoot mit seiner elastisch-federnden Sohle ist der perfekte Schuh für langes Gehen und Stehen auf harten Böden. Dank ihm bekomme ich keine schweren Beine und habe eine bessere Haltung. Damit beuge ich bewusst allfälligen Gelenkschmerzen vor.“Egal ob im Büro oder zu hause: Der kyBoot mit seiner elastisch-federnden Sohle ist der perfekte Schuh für langes Gehen und Stehen auf harten Böden. Dank ihm bekomme ich keine schweren Beine und habe eine bessere Haltung. Damit beuge ich bewusst allfälligen Gelenkschmerzen vor.

Annina Dietsche aus Rüthi St. Gallen, Schweiz

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Vorher hatte man müde Beine und war erschöpft von den harten Böden. Jetzt ist es wie ein Gehen auf Wolken, muss wirklich sagen es ist super.

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Seit ich meine kybun-Matte benutze, habe ich, nach meinem Bandscheibenvorfall, keine Rückenprobleme mehr. Meine Rückenmuskulatur ist stark und auch auf meine Beine hat sich dieses "bewegte" Stehen positiv ausgewirkt. 

Birthe Eikmeier, Geschäftsführende Gesellschafterin bei rutec in Syke, Deutschland

Seit 6 Jahren bin ich begeisterter kyBoot-Träger! Als Drogist bin ich in meiner beruflichen Tätigkeit mehrheitlich auf den Beinen, bzw. auf den Füssen! Mit dem kyBoot habe ich zum Glück keine schmerzenden Füsse und müden Beine nach einem anstrengenden Tag. 

Dominik Engeli, dipl. Drogist aus Weinfelden

Liz Tödtli aus der Schweiz

Was ich sicher spüre ist einfach das es gedämpft ist. Es ist wirklich so, dass man mit der Schwangerschaft das Gefühl hat, dass alles sehr weich wird und ausgedehnt und der kyBoot bietet wirklich die Dämpfung beim Gehen und Stehen. Ich habe nie geschwollene Beine oder Füsse. Ich fühle mich fit. Ich fühle mich sicher, wenn ich weiss, dass ich eine längere Strecke zu Fuss gehen muss. Weiss ich, ich werde es schaffen.

Liz Tödtli aus der Schweiz

Ich könnte mir keine Messe mehr ohne den kyBoot vorstellen. Anstelle von schweren Beinen und einem schmerzenden Rücken am Abend, fühle ich mich fit und aktiv nach einem Arbeitstag.

David Reichmuth, Drogist aus der Schweiz

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

Ich hatte immer wieder Probleme mit der Fusssohle, so dass sie nach einiger Zeit geschmerzt hat. Ich hatte auch oft müde Füsse. Wie auf einem Kissen hat sich das angefühlt. Ich habe gedacht, dies sei sicher eine gute Sache. Seit da habe ich keine Schmerzen mehr in der Fusssohle und auch keine müden Beine. Teilweise habe ich den Ischiasnerv gespürt und das ist jetzt auch weg.

Michael Eugster Geschäftsinhaber der Albert Suhner AG, Schweiz

T. W. trägt kyBoot in der Schwangerschaft, Schweiz

Ich kann den kyBoot während der Schwangerschaft wärmstens empfehlen. Für mich war er genau das richtige Schuhwerk um im Alltag den erhöhten Druck auf die Füsse und anderen Gelenke zu entlasten und gleichzeitig den Körper sanft zu stärken. Ich war oft körperlich müde, der kyBoot motivierte mich trotzdem, mich immer wieder zu bewegen und aktiv, während der gesamten Schwangerschaft, zu bleiben. Das Gehen ist so angenehm, dass man auch an sehr „müden Tagen“ einige Kilometer gehen möchte und sich danach viel fitter fühlt. Ein zweiter Punkt, den ich am kyBoot enorm schätze, war die Aktivierung der Durchblutung in den Beinen. Da ich, besonders morgens, Kreislaufprobleme hatte und unter plötzlich einschiessendem, starkem Schwindel litt, war ich froh, einen Schuh zu haben, der meinen Kreislauf aktivierte! Zusammen mit den Stützstrümpfen ging es mir deutlich besser. Rückenschmerzen, woran viele Schwangere leiden, hatte ich nie. Ich weiss nicht, ob ich da einfach Glück hatte oder das ebenfalls dem alltäglich Training im kyBoot zu verdanken hatte. Momentan bin ich mitten in der 2. Schwangerschaft und geniesse nach wie vor das Gehen im kyBoot um meinen Körper zu entlasten und gleichzeitig zu trainieren. 

T. W. trägt kyBoot in der Schwangerschaft, Schweiz

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Es ist leicht, es ist einfach leicht und macht die Beine einfach nicht müde. Das ist das Beste.

Santo Palamara, Wirt Friulana Osteria und Pizzeria in München, Deutschland

Serhat Ünal

Ich bin Obst- und Gemüsehändler und täglich mindestens 15 Stunden auf den Beinen. Früher hatte ich jeden Abend kaputte, schwere Beine. Doch seit ich die kyBoot trage, habe ich keine schweren Beine mehr! Die Schuhe sind sehr, sehr gut!

Serhat Ünal

Wilhelm Storr, Läufer, Sohren, Deutschland

Nach Wettkämpfen kann ich mit dem kyBoot sehr gut regenerieren. Es ist eine wohltuende Entspannung in diesem Schuh zu gehen. Früher hatte ich oft schwere Beine.

Wilhelm Storr, Läufer, Sohren, Deutschland

Priska Hirt, lebt in Bubikon ZH, Schweiz

Anfangs war es schwierig die Schuhe einzulaufen. Ich konnte nur 5 min am Tag gehen und jetzt nach 4-6 Monaten kann ich über einen Tag mit den Schuhen gehen. Wenn ich gehe, habe ich keine schweren Beine mehr. Am Abend liege ich im Bett und mein Rücken ist entspannt. Ich muss mich nicht mehr 10 min anspannen bis es sich löst.

Priska Hirt, lebt in Bubikon ZH, Schweiz

Markus Haas, Sicherheitscoach, Effretikon, Schweiz

Mit dem kyBoot erlebe ich ein völlig "neues" Lauf- und Stehgefühl. Das schönste daran ist aber, dass sich meine Beine nach einem Arbeitstag nicht erschöpft anfühlen. Ich kann diesen Schuh mit voller Überzeugung weiterempfehlen und hoffe, dass noch möglichst viele Leute davon profitieren können.

Markus Haas, Sicherheitscoach, Effretikon, Schweiz

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Ich bin am Anfang sehr müde gewesen. Ich hatte die kyBoot 2-3 Stunden an und war danach müde. Meine Beine wurden schwer. Dieses Gefühl habe ich nun nicht mehr. Das ist Gewohnheitssache. Man wird muskulär anders gefordert als in normalen Schuhen. Das ist jetzt meine eigene Interpretation.

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Ich mache eigentlich die Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin. Und da hat mir der kyBoot wieder die Hoffung gegeben, dass ich es doch durchhalten kann. Bisher habe ich nicht länger als eine Stunde stehen können. Seitdem ich den kyBoot habe, kann ich über 12 Stunden rumlaufen und stehen ohne müde Beine zu bekommen, ohne Schmerzen zu haben, ohne Angst, dass ich die Nacht nicht schlafen kann. Das ist die Erfüllung meines Traumberufs durch den kyBoot, den ich jetzt habe. Darum bin ich jetzt so glücklich und empfehle ihn weiter.

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Während ich über drei Stunden stehen kann, setzen sich die anderen immer wieder hin und klagen über schwere Beine. Bis vor sechs Monaten ging es mir genauso. Heute kann ich viel länger stehen und müde Beine kenne ich schon gar nicht mehr.

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz