kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

Kategorien Auswahl (Reset)

kybun Meinungen

kybun Schuhe verbinden in idealer Weise drei wichtige Faktoren des gesunden und angenehmen Gehens in Schuhen - die Elastizität jedes Schrittes, Komfort - dank der perfekten Form und Geräumigkeit des Schuhs - und einfaches Training und Bewegung der unteren Extremitäten durch regelmäßiges Gehen, dank dem Prinzip des instabilen Fusses. Das Einnehmen der maximalen Muskeln der unteren Extremitäten sowie des Rumpfes führt automatisch zu deren Stärkung. Die Einbeziehung aller Muskeln beim regelmäßigen Gehen führt auch zu einer deutlichen Leistungssteigerung den "Muskelpump", der sich positiv auf das venöse und lymphatische System der unteren Extremitäten auswirkt. Das Gehen in diesen Schuhen lindert somit chronische Rücken- und Gelenkschmerzen, wirkt sich positiv auf überbeanspruchte Sehnen und Bänder aus und kann nicht zuletzt Spannung und Druck in den Waden reduzieren. Der Haupteinsatz von kybun Schuhen ist für mich das Gehen auf hartem Untergrund – Das Gehen zur Arbeit durch die Stadt, intensiver Stadt-Tourismus (Ausflüge, etc.). Aber auch in leichterem Gelände werden Sie davon profitieren. Zieh die kybun Schuhe an und deine Füsse werden dir dankbar sein. Darüber hinaus sind sie einfach bequem....

Jiří Šedivý, M.D., Leiter der Abteilung für Orthopädie, Krankenhaus Jihlava, Tschechische Republik

Stephanie Bruhin, Ladenchefin Winterthur, Schweiz

Man geht natürlich viel weicher und man steht bequemer. Wenn man natürlich den ganzen Tag am Arbeiten ist, ist es viel angenehmer.

Stephanie Bruhin, Ladenchefin Winterthur, Schweiz

Rebecca Bänziger, Bäcker-Konditorin und Verkäuferin Winterthur, Schweiz

Ich hatte immer sehr schwere Beine und seit ich mit denen Arbeite habe ich nichts mehr.

Rebecca Bänziger, Bäcker-Konditorin und Verkäuferin Winterthur, Schweiz

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Ich finde jeder muss so einen Schuh tragen. Man steht ja viel bei der Arbeit. Wir sind hier 8 bis 9 Stunden pro Tag und meistens tragen sie Schuhe, die sie nicht mehr möchten oder sie tragen Sneakers die geschlossen sind. Dieser Schuh ist wie, ich kann es nicht sagen. Es ist schwierig zum Erklären, wie auf einer Wolke würde ich sagen.

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Bettina Forrer, Serviceangestellte aus der Schweiz

Ich finde er ist auch sehr rutschfest. Wenn man in die Küche reinläuft und der Boden ist nass hat man nicht  das Gefühl man rutsche aus. Das ist ein sehr guter Grund in diesem Beruf.

Bettina Forrer, Serviceangestellte aus der Schweiz

Christoph Kempter Geschäftsführer der SOPAC AG in St.Gallen

Ich habe einfach gemerkt, wenn man am Computer sitzt und arbeitet, dass man automatisch eine falsche Körperhaltung hat. Da hilft mir einerseits der Stehtisch sehr und andererseits die Matte um die Körperhaltung viel besser zu gestalten. Seit ich die habe, habe ich wirklich das Gefühl, dass ich weniger Rückenschmerzen habe. Was ich in der Vergangenheit regelmässig hatte. Also es ich eigentlich weg. Ich fühle mich viel agiler und wohler bei der Arbeit.

Christoph Kempter Geschäftsführer der SOPAC AG in St.Gallen

Der kybun Schuh ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann ist es der Schuh zum walk on the sunny side of life. 

Alexander Tschäppät (selig), Nationalrat aus der Schweiz

Michael Hirte Mundharmonikaspieler aus Deutschland

Normalerweise hatte ich immer auf der Bühne einen Hocker. Bei diesem Konzert habe ich auch einen weil es länger geht. Wenn ich mal eine halbe Stunde spiele oder so, dann musste ich damals schon einen Hocker nehmen und mich hinsetzen. Ich hatte richtig Schmerzen beim Stehen. Das habe ich bei diesen Schuhen nicht. Da kann ich oben auf der Bühne stehen, ich kann mich bewegen, ich kann spielen und tut nix mehr weh.

Michael Hirte Mundharmonikaspieler aus Deutschland

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Der Schmerz ist wirklich weg. Wenn ich den Schuh den ganzen Tag im Büro anhabe ist der Schmerz weg. Für mich war es wirklich faszinierend. Ich hätte es nicht gedacht. Es war eine lange Zeit, dass der Schmerz allgegenwärtig war. Insbesondere am Abend bei zu Bett gehen hat man es gemerkt. Seit ich diesen Schuh habe ist der Schmerz wirklich weg. Ohne weitere Veränderungen an meinem Lebensstil oder zusätzlich Bewegung/Sport, es ist nichts Weiteres dazu gekommen. Wirklich nur das Tragen dieses Schuhs.

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Du kannst deine Brötchen irgendwo kaufen oder du kannst deine Brötchen bei uns kaufen. Wir machen es einfach ein bisschen anders als andere und darum sind sie so wie sie sind. Es kostet vielleicht ein bisschen mehr aber es ist wie bei diesem Schuh, man nimmt es wieder. Kunden kommen wieder und kaufen sich ein Brötchen und ich werde immer noch weiterhin kybun tragen und kaufen.

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Ja vor allem zum Gehen, wenn ich lange Arbeitstage habe. Wenn ich viel gehen oder stehen muss, dann ziehe ich ihn an. Er ist für mich der beste Schuh, ich habe keine Rücken- und Knieschmerzen. Was für mich selbstverständlich ist, ist der grün-weisse Schuh wenn ich ein Fussballspiel in St. Gallen besuche.

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Ich bekam weniger Schläge auf das Fussgelenk, dadurch war es auch schonender und die Heilung ging besser.

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um mich von ganzem Herzen bei euch für die grosse Unterstützung zu bedanken! Der kybun Schuh hat mir auf meinem Weg zurück enorm geholfen und für diesen Support bin ich extrem dankbar. 

Tatjana Stiffler Schweizer Skilangläuferin

Bettina Forrer, Serviceangestellte aus der Schweiz

Ich trage sie viel und habe wirklich keine Fuss- und Rückenschmerzen mehr.

Bettina Forrer, Serviceangestellte aus der Schweiz

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Ich habe das Gefühl in den Beinen ist es besser. Auch von der Durchblutung und von der Körperhaltung beim Gehen. Ich gehe aufrechter, habe ich das Gefühl.

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Dory Zsimoly, Hotel Scesaplana Seewis, Schweiz

Mit herkömmlichen Schuhen hatte ich Schmerzen im Rücken und natürlich im Fuss und jetzt sind sie weg. Verschwunden.

Dory Zsimoly, Hotel Scesaplana Seewis, Schweiz

Monika Hitz-Bacher, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Ich habe sehr empfindliche Füsse und hatte immer Blasen an den Fersen. Das habe ich jetzt alles nicht. Der Schuh passt sich dem Fuss an und man läuft den ganzen Tag unbeschwert.

Monika Hitz-Bacher, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Stephanie Bruhin, Ladenchefin Winterthur, Schweiz

Zu Beginn war es etwas streng um sich daran zu gewöhnen. Ich hatte auch Muskelkater im Schienbein, weiss nicht ob das Möglich ist. Ab und zu musste ich zu herkömmlichen Schuhe wechseln aber jetzt ist es sehr gut. Ich würde sie nicht mehr hergeben.

Stephanie Bruhin, Ladenchefin Winterthur, Schweiz

Hermann Baur aus der Schweiz

Ich bin daran gewöhnt, dass Markenprodukte die wirklich gut sind etwas kosten. Als ich die Verarbeitung gesehen habe, wusste ich auch wieso er nicht ganz günstig ist. Sie sind wirklich gut. Die, welche ich gerade trage habe ich etwas seit 6 Jahre und sind immer noch gut.

Hermann Baur aus der Schweiz

Turi Reber Akkordeonist aus der Schweiz

Ich habe seit einigen Jahren Beschwerden an den Füssen. Dann habe ich die ausprobiert und ich finde es ist das Beste was man an den Füssen haben kann.

Turi Reber Akkordeonist aus der Schweiz

Margrith Mathis, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Es ist viel weicher und es ist eigentlich kein Gehen, sondern ein Abrollen. Man rollt viel mehr ab. Man spürt die Zehen bis hinten zur Ferse wenn man geht.

Margrith Mathis, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Barbara Boh, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Es ist wie fliegen. Es ist ein Abrollen und man steht erhöht als in herkömmlichen Schuhen. In herkömmlichen Schuhen hat man das Gefühl, man rollt hart ab also eben nicht abrollen, sondern hart stehen. Hier ist es ein Rollen, ein luftiges Gehen.

Barbara Boh, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Ursula Altdorfer, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Im Service sind wir sehr schnell unterwegs. Kommen um die Ecke und gehen in die Küche und da ist der Boden nass weil es tropft. Er hält wirklich super. Früher mit herkömmlichen Schuhen rutschte ich aus. Ich hatte ab und zu andere Schuhe an und bin in der Küche ausgerutscht. Mit diesem Schuh passiert das nie. Die halten felsenfest, man kann über nasse Oberflächen und es hält wunderbar.

Ursula Altdorfer, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Doris Aebli, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

An Tagen wie heute sind wir 14 bis 15 Stunden auf den Beinen und man hat keine Rücken- oder Fussschmerzen. Ist ein super Gefühl.

Doris Aebli, Hotel Scesaplana in Seewis, Schweiz

Hermann Baur aus der Schweiz

Es ist so, dass ich jetzt hier eigentlich alleine an dieser BEA bin. Das sind 10 Tage hintereinander in denen ich fast den ganze Tag stehen muss. Bei der Arbeit habe ich das weniger und daran bin ich gar nicht gewöhnt. Darum hatte ich bei Ausstellungen immer Schmerzen an den Beinen. Das ist jetzt einfach weg.

Hermann Baur aus der Schweiz

Turi Reber Akkordeonist aus der Schweiz

Ich war bei der Post angestellt. Fast 50 Jahre war ich für die Post unterwegs und dadurch haben meine Füsse gelitten. Ich musste den Fuss operieren und von da an wurde es nur noch schlimmer. Dank dem kyBoot kann ich heute eigentlich wieder Schmerzfrei gehen.

Turi Reber Akkordeonist aus der Schweiz

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Ich habe sie angezogen und fand es gleich toll und wollte so einen Schuh. Zuerst fand ich ihn teuer, weil ich kaufe sonst nicht so teure Schuhe. Vielleicht meine Frau eher, auf jeden Fall es war mehr als wert und mittlerweile habe ich 3 bis 4 Paar.

Urs Gerber, Inhaber Holzofe Grabebeck Winterthur, Schweiz

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Ursprünglich hat mir ein Arzt gesagt, dass ich orthopädische Einlagen brauche. Ich habe mich immer dagegen gesträubt und schlussendlich wollte ich es mit dem kyBoot versuchen. Ich habe sowieso neue Schuhe für das Büro gebraucht und diese Gelegenheit gleich genutzt. Gleich in Sennwald bei kybun vorbeigefahren und ein Paar gekauft.

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Christoph Kempter Geschäftsführer der SOPAC AG in St.Gallen

Man muss mit dem Körper immer etwas arbeiten. Also man ist ständig in Bewegung und ich denke, dass das den Körper so auch fit haltet. Am Schluss auch etwas zu einer gesunden und guten Körperhaltung beiträgt.

Christoph Kempter Geschäftsführer der SOPAC AG in St.Gallen

Rebecca Bänziger, Bäcker-Konditorin und Verkäuferin Winterthur, Schweiz

Ich stehe aufrechter und dadurch, dass man die Balance behalten muss, ist die Muskulatur auch besser geworden.

Rebecca Bänziger, Bäcker-Konditorin und Verkäuferin Winterthur, Schweiz

Egal ob im Büro oder zu hause: Der kyBoot mit seiner elastisch-federnden Sohle ist der perfekte Schuh für langes Gehen und Stehen auf harten Böden. Dank ihm bekomme ich keine schweren Beine und habe eine bessere Haltung. Damit beuge ich bewusst allfälligen Gelenkschmerzen vor.

Annina Dietsche aus Rüthi St. Gallen, Schweiz

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Zu Beginn staunt man schon wegen dem Preis aber danach setzt man es auch in Relation wenn die Schmerzen weg sind. Ein Arztbesuch kostet schlussendlich etwa gleichviel.

Philipp Scheuble, Gemeindepräsident Rüthi SG

Michael Hirte Mundharmonikaspieler aus Deutschland

Ich habe den Schuh schon mal jemandem vorgeschlagen. Der hatte auch Probleme mit der Wirbelsäule. Vor kurzem habe ich ihn mal wieder getroffen. Er hat mir dann gezeigt, dass er auch die Schuhe hat und meinte es sei einwandfrei und der Hammer! Es geht besser und ist weg hat er gemeint.

Michael Hirte Mundharmonikaspieler aus Deutschland

Der kyBoot ist aber nach wie vor sehr wichtig für mein Profisportler-Leben. Ich benutze ihn vorwiegend im Alltag, dass heisst zwischen meinen Trainingseinheiten in der Wohnung beim herumgehen oder wenn ich weiss, dass ich irgendwo länger stehen muss. Ich spüre deutlich, dass meine Fussmuskulatur auf beiden Seiten stärker geworden ist und es ist auch einfach sehr angenehm und schon fast wie auf einer Wolke mit dem kyBoot zu gehen. An dieser Stelle eine riesengrosses Dankeschön an kybun für den super Support und die Unterstützung! Ich kann den kyBoot wirklich jedem vom Herzen empfehlen, egal ob für Sportler oder einfach für den Alltag – Ihr werdet einen deutlichen Unterschied bemerken! Den ganzen Beitrag finden Sie hier: blog.kybun.com

Tatjana Stiffler Schweizer Skilangläuferin

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Vorher hatte man müde Beine und war erschöpft von den harten Böden. Jetzt ist es wie ein Gehen auf Wolken, muss wirklich sagen es ist super.

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Die Arbeitsbelastung in medizinischen Berufen ist hoch, wir sind rund um die Uhr auf den Beinen. Deshalb habe ich beschlossen im Schweizer Luftkissen-Schuh kyBoot zu arbeiten. Er entlastet meine Gelenke und hilft mir mehr Zeit im Stehen zu verbringen, ohne mich müde oder unbehaglich zu fühlen. Dank der besonderen Sohle scheine ich „durch die Luft“ zu gehen!

Dr. Konnikov, Experte für Zahnmedizin auf dem TV-Sender Channel 1 in Russland

Anfangs war auch das Gehen mit dem kyBoot für mich noch äusserts schmerzhaft. Doch meine Füsse begannen sich langsam aber stetig an diesen Reiz zu gewöhnen und ich spürte bald eine Verbesserung. Sobald ich den Rhythmus zwischen „einen Reiz setzten“ und „ruhen lassen“ gefunden hatte, ging es aufwärts. Auf den Skis oder Rollskis war ich schon bald wieder schmerzfrei und auch sonst ging es bedeutend besser. Den ganzen Beitrag finden Sie hier: blog.kybun.com

Tatjana Stiffler Schweizer Skilangläuferin

Seit ich meine kybun-Matte benutze, habe ich, nach meinem Bandscheibenvorfall, keine Rückenprobleme mehr. Meine Rückenmuskulatur ist stark und auch auf meine Beine hat sich dieses "bewegte" Stehen positiv ausgewirkt. 

Birthe Eikmeier, Geschäftsführende Gesellschafterin bei rutec in Syke, Deutschland

Event Alterszentrum Guggerbach in Davos

Für mich bietet der Schuh ein sehr angenehmes Gefühl. Ich denke für den Körper ist er anspruchsvoller als der MBT.

Event Alterszentrum Guggerbach in Davos

Oliver Künzle Kaffeeröster aus St. Gallen, Schweiz

Bei den ersten Versuchen mit den MBT, die waren ja ein grosser Klotz. Jetzt sehen sie elegant aus, sie haben ja auch andere Modelle in Roggwil wo ich war. Die Schuhe wurden vom Aussehen her sehr sportlich. Die Schuhe gefallen mir und entwickeln sich auch immer weiter.

Oliver Künzle Kaffeeröster aus St. Gallen, Schweiz

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Für mich ist der Hauptunterschied wenn ich viel Stehe. Ich bin viel an Märkten und Messen, das sind lange Tage. Da bin drauf angewiesen, dass ich einen Schuh habe, der mir hilft nicht so schnell müde zu werden. Auch hier im Geschäft haben wir viele Arbeitsplätze auf Stehtische umgestellt. Auch dort bin ich froh, wenn ich wieder Stehe, dass ich einen guten Schuh habe.

Oliver Martin Geschäftsführer Martin Confiserie, Schweiz

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

Es gibt zwei Gründe. Das Wohlbefinden ist das Eine und das Andere ist auch einfach die Bewegung. Ich, der eigentlich ein Büromensch bin und viel zu wenig Bewegung habe, habe so automatisch mehr Bewegung.

Haeme Ulrich, Speaker und Trainer aus der Schweiz

30 Jahre im Handel tätig, mit schicken aber leider viel zu unbequemen Schuhwerk, haben ihre Spuren an meinen Beinen hinterlassen. Neben einem Morton Neurom, Halux, Schmerzen in den Knien und der Lendenwirbelsäule, hat sich letzten Sommer nach einem Unfall noch ein Oberschenkelhalsbruch dazugesellt. Schmerzfreies Gehen oder Stehen war trotz flacher Schuhe und Einlagen kaum möglich. Meine Freundin hat mir Gott sei Dank den kyBoot empfohlen, den sie selbst schon einige Zeit besitzt und seine Vorteile schätzen lernen konnte.
Die Anschaffung hat sich auch für mich auf alle Fälle gelohnt. Das angenehme luftgepolsterte Fußbett macht das Gehen zu einem besonderen Vergnügen, man meint auf Watte zu gehen. Außerdem finde ich den Schuh besonders schick, wurde auch schon sehr oft darauf angesprochen. Die Entscheidung ist mir bei der großen Auswahl der Modelle ziemlich schwer gefallen, ich glaube das war nicht das erste und letzte Paar das ich mir zugelegt habe. 

Katharina Mayer-Steinhäusl aus Wien, Österreich

Seit 6 Jahren bin ich begeisterter kyBoot-Träger! Als Drogist bin ich in meiner beruflichen Tätigkeit mehrheitlich auf den Beinen, bzw. auf den Füssen! Mit dem kyBoot habe ich zum Glück keine schmerzenden Füsse und müden Beine nach einem anstrengenden Tag. 

Dominik Engeli, dipl. Drogist aus Weinfelden

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Ich habe es lange mit günstigen Schuhen ausprobiert, aber es lohnt sich nicht. Es lohnt sich einen guten Schuh zu haben und ich habe den Besten gefunden den es gibt.

Samuel Schilt Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Ich habe Rückenprobleme. Wenn ich den ganzen Tag nur sitzen oder stehen müsste, hätte ich Probleme. So kann ich es immer einteilen und so geht es mir besser.

Josef Städler Glasbläser aus der Schweiz

Susanne Bogedaly aus Deutschland

Hallo mein Name ist Susanne Bogedaly und ich leide seit ungefähr 1,5 Jahre an einer chronischen Plantar Fasciitis beidseitig und linksseitig an einem Fersensporn. Ich habe irre viele Sachen ausprobiert. Alle konventionellen Therapien sind ausgeschöpft. Die Ärzte sagen sozusagen ich bin austherapiert. Ich habe es probiert mit Einlagen, sensomotorischen Einlagen, Schmerzmittel und mit der Stosswellentherapie. Letztendlich ist der Leidensdruck so hoch und es hat nichts geholfen. In meiner Verzweiflung habe ich gedacht eine Sache probiere ich noch aus. Im Internet bin ich auf die kyBoot gestossen und habe die anprobiert. Habe recherchiert und mich für dieses Modell entschieden. Ich bin einfach begeistert, also es ist meine letzte Hoffnung gewesen und es hat sich wirklich erfüllt wie es beschrieben wurde in der Werbung ein Gehen wie auf Wolken. Es ist für mich fantastisch, weil ich bin Erzieherin und muss jeden Tag sehr viel laufen. Viele Stunden bin ich auf den Beinen und ich nutze sie im Moment für die Arbeit und zu Hause als Hausschuhe. Das nächste Model habe ich mir auch schon bestellt, dass ist das Arosa Model. Das ist ein schwarzer Schnürstiefel, der bis hier oben geht. Der sieht auch ganz chic aus. Für alle verzweifelten da draussen, die sozusagen das gleiche Schicksal wie ich teilen, den kann ich nur sagen probiert es aus. Es lohnt sich wirklich. Ich bin begeistert, kann einfach wieder gut laufen und bin fast schmerzfrei. Ich bleib dran und freu mich sehr. Liebe Grüsse an alle und nicht aufgeben!

Susanne Bogedaly aus Deutschland

Roger Christen aus der Schweiz

Ich konnte vom ersten Tag an wieder normal gehen. 100% wieder normal gehen und dies ist das wichtigste bei mir. Ich muss mich mobil bewegen können und das ging vom ersten Tag an. Ich habe gelacht und bin total begeistert. Vom ersten Tag an ist es das volle Programm.

Roger Christen aus der Schweiz

Ursi Rieder aus der Schweiz

Es ist ein angenehmes Gefühl, weil ich bin mich sowieso gewöhnt, dass ich viel stehe weil ich einen Stehtisch im Büro habe und ich schätze es sehr, wenn ich mich bewegen kann. Während der Arbeit und grundsätzlich einfach in Bewegung zu sein ist ein gutes Gefühl.

Ursi Rieder aus der Schweiz

Nina Zimmermann aus Deutschland

Ich hätte total gerne solche Schuhe. Weil ich gerade als Physiotherapeutin viel hin und her laufe. Ich stehe ganz viel und da denke ich ist es noch sinnvoller als wenn ich einen Bürojob hätte, wo ich nur sitzen muss. Also sowas hätte ich sehr gern.

Nina Zimmermann aus Deutschland

Josef Lingenhöle, Gynäkologe aus der Schweiz

Ich komme selber aus der Forschung und probiere gerne selber aus. Ich habe gesehen wie gut es tut und was mich sehr überzeugt hat, meine Frau hat gesagt sie könnte es sich ohne solche Schuhe nicht mehr vorstellen, sie müsste alle anderen Schuhe wechseln. Sie ist ganz begeistert. Ich denke vor allem jetzt auch die, die schon Beschwerden hatten. Bei Beschwerden am Bewegungsapparat aber auch wenn man weiss das neurologische Sachen können wirklich helfen und ich denke die Schwangeren können davon profitieren. Sei es im weiteren Verlauf aber auch nachher in der Stillzeit wo Gelenke immer noch dehnbarer sind und wo man darauf achten muss, dass sie so oder so davon profitieren können.

Josef Lingenhöle, Gynäkologe aus der Schweiz

Samuel Schilt, Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Es fühlt sich an wie ein kleiner Gymnastikball. Es ist wabbelig, so ein hin und her. Aber es ist sofort ein angenehmes Gefühl. Früher wenn ich die Treppe hoch oder runter gestiegen bin habe ich immer die Tritte und den Boden gespürt. Jetzt spüre ich nichts mehr. Es ist super gefedert, wirklich gut!

Samuel Schilt, Leiter Technik und Hausdienst im Zentrum medizinische Ausbildung in Bern, Schweiz

Lydia Zurfluh aus Uetendorf, Schweiz

Wenn ich stehende Arbeiten erledige, balancier ich automatisch aus. Es ist angenehm, es ist weich, es ist elastisch, es ist gut, einfach gut.

Lydia Zurfluh aus Uetendorf, Schweiz

Duc Huynh aus Interlaken, Schweiz

Den kyBoot hatte ich am Anfang hauptsächlich bei der Arbeit an, weil ich sehr viel auf den Beinen bin. Mittlerweile habe ich bei jeder Gelegenheit einen kyBoot an. Sogar zu Hause als Hausschuh habe ich ihn, in der Freizeit und den Turnschuh, welcher neu rausgekommen ist und so weiter. Es geht eigentlich weit über meine Arbeit hinaus.

Duc Huynh aus Interlaken, Schweiz

Oliver Künzle aus St. Gallen, Schweiz

Ich habe das Gefühl, dass ich aufrechter stehe, wenn ich diesen Schuh anhabe. Auch die Feinheiten der Muskeln haben sich mehr gebildet. Die Reaktion der Muskeln ist im Vergleich zu vorher schneller, wenn ich mich bewege. Sie wurden durch die Schuhe gestärkt.

Oliver Künzle aus St. Gallen, Schweiz

Sandra Haffa Angestellte Martin Confiserie, Schweiz

Den Wanderschuh hatte ich zum Reinigen an. Ich war wirklich die ganze Zeit mit diesem Schuh im Wasser. Es ist dort immer nass. Bevor ich kybun kannte, hatte ich einen ganz gewöhnlichen Schuh an. Den musste ich jede Saison auswechseln. Die Sohle hat sich immer abgelöst. Der kyBoot ist wasserfest, also ich habe ihn natürlich schon behandelt, wie man einen Schuh behandelt. Ich hatte immer trockene und warme Füsse auch lange bis in den Herbst und Winter. Er ist auch jetzt noch ganz, nach drei Jahren.

Sandra Haffa Angestellte Martin Confiserie, Schweiz

Ich konnte mir nie vorstellen, dass es etwas Besseres als MBT gibt - aber kyBoot ist es. In meinem Beruf als Bauleiter Strassenbau brauche ich einen Schuh, der dynamisch aussieht und trotzdem anständig für Sitzungen wirkt. Ich habe genau das richtige Modell gefunden und bin sehr glücklich damit. Ich bin begeistert von meinen kyBoot-Schuhen.

Andy Martin, Bauleiter aus Sennhof, Schweiz

Als Bademeisterin gehe ich 8 Stunden auf Plattenböden, hier ist das Gehen auf Luftkissen perfekt. Auch für privat ist dieser Schuh top.

Sherin E. Weitnauer, Bademeisterin aus der Schweiz

Ich trage den kyBoot den ganzen Tag. Sobald ich einen normalen Schuh trage, denke ich der Boden ist steinhart. Weil ich den ganzen Tag stehe beim Arbeiten, habe ich am Abend keine Schmerzen in den Füssen oder Beinen und bin nicht müde.

Eugen Jud, Drogist aus der Schweiz

Ich könnte mir keine Messe mehr ohne den kyBoot vorstellen. Anstelle von schweren Beinen und einem schmerzenden Rücken am Abend, fühle ich mich fit und aktiv nach einem Arbeitstag.

David Reichmuth, Drogist aus der Schweiz