kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

(Reset)

kybun Meinungen

Tamara Zäch aus der Schweiz

Ich finde es sehr angenehm. Ich finde, es ist wie auf einem Waldboden. Es fühlt sich sehr angenehm in den Gelenken an - in der Hüfte und in den Knie. Es ist wirklich schön weich.  Es ist sehr angenehm.

Tamara Zäch aus der Schweiz

Gopal Rajguru, Verkaufscoach, Schweiz

Meine Kondition hat sich verbessert. Die Beine werden den ganzen Tag trainiert. Für mich lohnt sich dieses Produkt auf alle Fälle!

Gopal Rajguru, Verkaufscoach, Schweiz

Dora Huguenin, Museumsführerin in Le Locle, Schweiz

Ich kann ganz ehrlich sagen, dass der Schuh mein Leben verändert hat.

Dora Huguenin, Museumsführerin in Le Locle, Schweiz

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Es wäre natürlich optimal und ich wäre Käufer Nr. 1, wenn es Hufschuhe von kybun gäbe. Für Esel und Pferde. Ich habe auch Esel. Das wäre natürlich eine riesen Marktlücke und würde ihnen helfen.

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Res Gerber, Tenor-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Der Körper ist dynamischer, er ist permanent aktiv. Man kann nicht einfach mal "ruhig" stehen und passiv sein, sondern man ist die ganze Zeit aktiv.

Res Gerber, Tenor-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Peter Meier, Gründer der MP Garage in Au, Schweiz

Die Sohle ist optimal, sie ist sehr widerstandsfähig. Auch wegen Chemikalien. Da passiert gar nichts. Der kyBoot hat ein feines Profil, welches bei uns eher von Vorteil ist, da er eine weiche Sohle hat und sich jeder Unebenheit anpasst.

Peter Meier, Gründer der MP Garage in Au, Schweiz

Rafaela Hayden, lebt in Rüti ZH, Schweiz

Für mich ist das Gehen im kyBoot vergleichbar mit dem Gehen auf einem Sandstrand. Der Schuh ist weich aber nicht ganz. Er ist einfach bequem.

Rafaela Hayden, lebt in Rüti ZH, Schweiz

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Als ich den kyBoot das erste Mal trug, war es wie auf Wolke sieben. Es war ein schwebendes Gefühl. Ich musste mich erst daran gewöhnen.

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Ich würde den kyBoot jedem empfehlen. Vor allem, wenn man Rücken- oder Kniebeschwerden hat. Er gibt viel mehr Lebensqualität. Bis jetzt habe ich keinen Schuh gefunden, der mir so viel nützt.

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Urs Leuenberger, Chorleiter, Schweiz

Ich habe nicht viel auf der kybun Matte geübt, weil ich am Klavier gesessen habe. Aber wenn ich stand, dann war es gut. Mir tut es gut. Ich habe es auch wieder gemerkt, man bleibt immer in Bewegung.

Urs Leuenberger, Chorleiter, Schweiz

Dora Huguenin, Museumsführerin in Le Locle, Schweiz

Ich hatte ein Problem mit dem Fersensporn. Ich konnte nicht mehr laufen. Der Arzt hat mir gesagt, höchstens 20-30 min am Tag - nicht mehr aufwärts und nicht mehr abwärts - laufen. Und per Zufall war ich in Bern und bin an einem kybun Shop vorbeigekommen. Da bin ich hinein und mit einem kybun Schuh rausgekommen. Ich habe dann den Schuh angezogen. Laut Beraterin sollte man zwar den Schuh anfangs nicht zu viel tragen, aber ich habe ihn seit dem ersten Tag immer an und trage ihn ohne Probleme die ganze Zeit.

Dora Huguenin, Museumsführerin in Le Locle, Schweiz

Pius Simbürger, Dirigent Musikverein Uttwil, Schweiz

Ich bin überrascht wie viele Musikanten von unserem Verein diesen Schuh tragen. Ich selber habe mich vom ersten Moment an wohl gefühlt. Der erste Einsatz mit diesen Schuhen war an der Messe in München. Die Messe dauerte zwei Tage und ich fühlte mich danach pudelwohl.

Pius Simbürger, Dirigent Musikverein Uttwil, Schweiz

Robert Spitz, Aussendienstmitarbeiter bei Nahrin, Schweiz

Während man läuft, federt es. Du läufst nicht einfach wie auf hartem Boden, ich weiss es auch nicht, aber jedenfalls habe ich keine Rückenschmerzen mehr. Das merke ich. Früher hatte ich viel Rückenschmerzen, wenn ich lange stand.

Robert Spitz, Aussendienstmitarbeiter bei Nahrin, Schweiz

Jürg Sieber, Nahrin Berater in Widnau, Schweiz

Was natürlich auch noch sehr gut ist, ist vom Geruch her. Da hast du gut riechende Füsse.

Jürg Sieber, Nahrin Berater in Widnau, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Wenn man den ganzen Tag steht und sich nicht viel bewegt, dann bekommt man logischerweise Rückenschmerzen und das hat man jetzt nicht mehr.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Gesundheit ist mir und unserem Betrieb sehr wichtig. Für alle Leute und für diejenigen, die die Schuhe schon tragen,  haben alle schon irgendwelche Probleme gehabt. Und jetzt, wenn sie den Schuh tragen haben sie keine Probleme mehr. Das ist der Wahnsinn.

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Armin Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Man fühlt sich wohl darin, sie sind bequem und man kann darin gut laufen. Man rutscht nicht.

Armin Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Mich haben schon Leute gefragt, ob es sich lohnt einen kybun Schuh zu kaufen. Da habe ich gesagt, dass es sich auf jeden Fall lohnt, denn man braucht praktisch keine anderen Schuhe mehr.

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Rafaela Hayden, der kyun Schuh hat ihr Leben verändert, Schweiz

Mein Unterschenkel wurde beweglicher. Der kleine Zeh ist nicht mehr entzündet. Auch im Nacken habe ich eine Veränderung gespürt. Anfangs war er sehr verspannt, bis ich erkannte, dass dies etwas mit dem Schuh zu tun hat, der mich durchknetet. Das Laufgefühl ist ganz anders. Mit den Einlageschuhen ist es viel mühsamer. Im kybun Schuh ist es ein schwebendes Gehen. Der ganze Körper ist integriert. 

Rafaela Hayden, der kyun Schuh hat ihr Leben verändert, Schweiz

Rene Leuppi, eidg. dipl. Versicherungsfachmann, Schweiz

Ein Arbeitskollege kam mal mit ein paar Testschuhen und schwärmte davon, wobei ich dann seine Schuhe anprobierte. Kurz darauf entdeckte ich, dass es in Rüti eine neue Firma gibt, welche diese Schuhe verkauft. Voller Freude bin ich dorthin gegangen, habe die Tests gemacht und war hellauf begeistert.

Rene Leuppi, eidg. dipl. Versicherungsfachmann, Schweiz

Armin Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Meine Frau hat sie mal mit nach Hause gebracht beziehungsweise sie hat sie zuerst gekauft und hat zu mir gesagt, ich solle sie auch mal probieren. Ich war zuerst etwas skeptisch, habe sie dann aber auch probiert. Danach habe ich es sehr gut gefunden und seitdem trage ich sie immer.

Armin Ziltener, Weesen am Walensee, Schweiz

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Ich bin früher Motocross gefahren und seither habe ich Probleme mit den Bandscheiben. Seit ich den kybun Schuh trage ist es viel besser. Ich habe praktisch keine Rückenschmerzen mehr.

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Während ich über drei Stunden stehen kann, setzen sich die anderen immer wieder hin und klagen über schwere Beine. Bis vor sechs Monaten ging es mir genauso. Heute kann ich viel länger stehen und müde Beine kenne ich schon gar nicht mehr.

Priska Hirt, in Ausbildung zur Pferdephysiotrainerin, Schweiz

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Bevor ich den kybun Schuh hatte, war es mir nicht möglich mit den Kindern fangen zu spielen, ohne dass ich Schmerzen hatte. Seit ich den kybun Schuh trage, ist das wieder ohne Beschwerden möglich. Davon profitieren auch die Kinder.

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Patrick Odermatt, Werkstattchef der MP Garage in Au, Schweiz

Der kybun Schuh ist sehr gelenkschonend bei der Arbeit. Am Abend habe ich weniger Knieschmerzen als früher. Dadurch ist man viel erholter und man kann mehr und vor allem auch länger arbeiten.

Patrick Odermatt, Werkstattchef der MP Garage in Au, Schweiz

Barbara Pledl, arbeitet in der Metzgerei Luchsinger, Schweiz

Ich habe Probleme mit meinen Gelenken und mit meinem Rücken. Mein ganzes Skelett schmerzt jeweils. Am Samstag muss ich eine Schmerztablette schlucken, damit ich den Tag überstehe. Mit den kybun Schuh ist das nicht mehr so. Es geht mir viel besser.

Barbara Pledl, arbeitet in der Metzgerei Luchsinger, Schweiz

Jakob Wampfler, arbeitet als Postbote im Bundeshaus, Schweiz

Ich bin den ganzen Tag im kybun Schuh unterwegs, weil ich viel gehen muss. Ich bin darauf angewiesen, dass meine Füsse nicht zu müde werden und dass ich keine Schmerzen bekomme. Hier ist der kybun Schuh natürlich das grösste, was es überhaupt geben kann.

Jakob Wampfler, arbeitet als Postbote im Bundeshaus, Schweiz

Patrick Odermatt, Werkstattchef in der MP Garage in Au (SG), Schweiz

Ich habe meine Knie schon in jungen Jahren geschädigt. Beim Töff fahren habe ich zu wenig auf meine Knie geachtet. Sie hatten sehr oft kalt. Deshalb hatte ich schon früh mit Knieproblemen zu kämpfen. Wegen der harten Sohle in den Arbeitsschuhen hatte ich am Abend jeweils sehr oft Kniebeschwerden gehabt. Seit ich den kybun Schuh trage ist es viel besser. Die Knieschmerzen gehen nicht ganz weg, aber es ist doch ein markanter Unterschied.

Patrick Odermatt, Werkstattchef in der MP Garage in Au (SG), Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Ich kann ihn eigentlich nur nicht anziehen, wenn er kaputt gehen könnte. Wenn ich irgendwelche Sachen machen muss, die mit Wasser spritzen zu tun haben oder wenn es draussen sehr wüstes Wetter ist. Dann geht er mir dann kaputt. Darum ziehe ich ihn einfach nicht an. Aber sonst ziehe ich ihn immer und überall an, wo ich nur kann. Und es ist einfach super.

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Ich habe sie sehr gern an den Ausstellungen an. Vor allem, weil man den ganzen Tag auf den Beinen ist. Man hat zum einen Hunde, die an der Leine ziehen und zum anderen muss man im Vorführraum mit den Hunden rennen. Früher hätte ich dafür zwei paar Schuhe gebraucht. Jetzt aber nicht mehr. Nun habe ich kybun Schuhe an. Mit den Schuhen geht alles!

Imelda Angehrn, Hundezüchterin aus Gossau, Schweiz

Jürg Sieber, Nahrin Berater in Widnau, Schweiz

Weil ich Einlagen hatte, kaufte ich mir normale Schuhe. Darum dachte ich nie, dass es auch anders möglich wäre. Wir haben auch noch andere Produkte probiert, aber das hat nicht funktioniert. Das ist der erste Schuh, den auch ich brauchen kann.

Jürg Sieber, Nahrin Berater in Widnau, Schweiz

Rita Brüllhardt, Alt-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Am Anfang hatte ich ein wenig Mühe. Es ist ungewohnt. Es ist ein anderes "Stehen". Ich habe mich ein bisschen mehr auf die Füsse konzentriert also auf das, was ich gesungen habe.

Rita Brüllhardt, Alt-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

In Holland habe ich das den Kollegen auch schon erklärt, aber ich weiss nicht, wo man den kybun Schuh in Holland kaufen kann. Wenn ich es wüsste, würde ich allen empfehlen, dort hinzugehen. Und hier in der Schweiz sind meine Kollegen begeistert. Die Tochter eines Kollegen trägt die Schuhe und arbeitet damit in Biel, und auch der Direktor meinte, dass die Schuhe vielleicht etwas für ihn wären... Es geht also schon weiter!

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Marion Schlauri, Schülerin Gymnasium Wil, Schweiz

Man muss sich mit der Zeit etwas lockern, so dass man keinen Krampf bekommt aber bis jetzt geht es relativ gut.

Marion Schlauri, Schülerin Gymnasium Wil, Schweiz

Thomas Wiesner, Orthopäde in der Schweiz

Kinder, die permanent sitzen sind genauso schlecht, wie Kinder die permanent stehen. Wenn eins bis zwei Lektionen im Stehen absolviert werden, auf speziellen weichen Matten, die eigentlich die Muskulatur aktivieren können, ist es sehr gut.

Thomas Wiesner, Orthopäde in der Schweiz

Jerome Oesch, Schüler Gymnasium Wil, Schweiz

Ich kann mich viel besser auf den Unterricht konzentrieren als vorher. Ich wurde immer sehr schnell müde.

Jerome Oesch, Schüler Gymnasium Wil, Schweiz

Cyrill Mettler, Schüler Gymnasium Wil, Schweiz

Ich fühle mich als würde ich aufrechter Stehen. Da man immer in Bewegung ist.

Cyrill Mettler, Schüler Gymnasium Wil, Schweiz