kybun Produkte dienen Profisportlern und Jedermann


Effektives Training und aktive Regeneration

Der kyBoot, kyBounder und kyTrainer unterstützt Profisportler in ihrem täglichen Training und dient ebenso allen Hobbysportlern. Mit dem weich-elastischen Untergrund lassen sich Kondition und Fitness mit minimalem Aufwand deutlich steigern. Der flexible Untergrund versetzt den Körper in Bewegung. Übungen im kyBoot oder auf dem kyBounder sind für Freizeit- und Profisportler geeignet. Kleine Bewegungen werden intensiviert. So steigert sich schon nach kurzer Zeit das körperliche und geistige Wohlbefinden. Die intensive Bewegung der tiefliegenden Muskelpartien kurbelt den Kreislauf an. Ein Mix aus Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining, das Spass macht.

Bei der kybun Micro-Intervall-Methode auf dem kyTrainer erfolgen Belastung und Erholung in den meisten Fällen im 15 Sekunden-Takt. Solch kurzzeitige Intervalle lassen keine Übersäuerung der Muskulatur zu. Das für das Training schädliche Laktat (Milchsäure) staut sich nicht an. Zudem folgt auf die Belastung stets die Regeneration in gleicher, zeitlicher Dauer oder sogar länger. Diese Faktoren begünstigen, dass der Körper kaum ermüdet, obwohl er trainingsintensiv aktiv ist.

kybun bringt Kraft in die Muskeln und Balance in den Alltag.

Vorteile und Wirkung:

  • Trainiert die Muskulatur
  • Verbessert die koordinativen Fähigkeiten
  • Erhöht die Muskeldurchblutung
  • Regeneriert aktiv
  • Beugt Verletzungen vor

kybun im Leistungssport

Um sich optimal auf einen Wettkampf vorzubereiten, empfehlen Sportmediziner regelmässig die tiefliegende Muskulatur zu stärken. Nur ein aktiver, gekräftigter Muskel kann vor Schäden der Bänder, Sehnen und Gelenke schützen. Häufig werden nur die grossen Muskelgruppen trainiert und die kleinen, feinen Segmente ausser Acht gelassen. Damit steigt das Verletzungsrisiko unnötig. 
Hochleistungssportler trainieren hart, viel und leider in den meisten Fällen sehr einseitig. Je nach Sportart tragen viele Sportler inzwischen nach ihrer aktiven Zeit langfristige und irreparable Schäden davon. Der Grund ist meistens die extreme und monotone Belastung einzelner Körperteile.

Zum Glück wird immer mehr vorgebeugt und von Physiotherapeuten zum Beispiel bei Handballern, Fussballern oder Leichtathleten auf sanfte Trainingsmethoden geachtet. Denn neben Ausdauer- und Krafttraining ist es wichtig, auch die tieferliegenden Muskelpartien zu trainieren und zu stabilisieren. So findet mit dem kyBounder ein sanftes, intramuskuläres Training statt, welches eine ideale Ergänzung zu dem weiteren Trainingsprogramm der jeweiligen Spitzensportart bedeutet. Nach hartem Training oder Wettkämpfen bieten kyBoot und kyBounder aktive Erholung.

kybun ist im Bereich der Leistungsverbesserung, Verletzungstherapie, Prävention sowie Regeneration wegweisend. 


Kundengeschichten

Roberto Rendo, Zahnarzt, La Spezia, Italien

Roberto Rendo, Zahnarzt, La Spezia, Italien

Ich leide nun schon seit Langem unter Schmerzen im oberen und unteren Rücken. In meinem Beruf bin ich praktisch über acht Stunden am Tag an meinen Zahnarztstuhl gefesselt. Ich muss mich jedes Mal über meine Patienten beugen, wodurch meine Rückenmuskeln immerzu angespannt sind. Im Alter von 60 Jahren kam der Wendepunkt: Ein befreundeter Physiater empfahl mir, kyBoot-Schuhe zu tragen. Sie waren die Lösung für nahezu alle meine Haltungsprobleme. Ein Spaziergang in meinen neuen kyBoot-Schuhen bringt mir mehr als eine Sitzung mit einem Osteopathen oder eine Stunde Pilates! Neben dem wundervollen Gefühl, auf Wolken zu gehen, sorgen die Schuhe unmittelbar für eine ausbalancierte Haltung und lassen meine Rückenschmerzen allmählich verschwinden. Ich bin so zufrieden damit, dass ich ein Paar für die Arbeit im Krankenhaus, ein weiteres für meine Privatpraxis, ein sportlicheres Modell für den Frühling und ein wetterfestes Paar für den Winter gekauft habe. Ich kann mittlerweile nicht mehr ohne kyBoot leben. Ich wollte auch meinem Bruder ein Paar schenken, der als Offizier der Carabinieri arbeitet. Er musste sich wegen Bandscheibenvorfällen mehreren Operationen unterziehen. Er war ebenfalls sehr glücklich und zufrieden mit diesem neuen Ansatz, nachdem er schon viele erfolglose Alternativtherapien getestet hatte. Aber all diese Worte sind Zeitverschwendung – Sie müssen kyBoot selbst testen, um sich vom Komfort, der Qualität und den therapeutischen Eigenschaften zu überzeugen. Sie glauben es erst, wenn Sie die Schuhe selbst einmal getragen haben. Vielen Dank, Kybun. Ich werde dir immer dankbar sein. Ich kaufe nur noch Schuhe von kybun! 

Diego Züger, Zürich, Schweiz

Diego Züger, Zürich, Schweiz

Ich nutze den kyBoot und den kyBounder jeden Tag und bin sehr zufrieden. Vor allem nach dem Skifahren aus dem engen Rennschuh in den kyBoot ist ein herrliches Gefühl!

Margaret aus England

Margaret aus England

Ich kann kyBoot-Schuhe gar nicht genug empfehlen. Ich bin nun 76 Jahre alt und seit vielen Jahren Langstreckenwandererin und Country-Tänzerin. Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Schuhe ausprobiert und festgestellt, dass meine kyBoot einfach die Besten sind. Sie sind so bequem, dass ich sie zu jeder Gelegenheit trage: beim Spazierengehen, im Garten, beim Zumba und während der Hausarbeit. Sie sind genauso bequem wie die weichsten Pantoffeln und trotzdem robust genug für eine 16 km lange Wanderung. Auch ein Freund von mir, ein Physiotherapeut, ist sehr beeindruckt von den stoßdämpfenden Eigenschaften der Schuhe und der stützenden Passform – ideal für alternde Gelenke.

Fabienne Bamert, Videojournalistin, Oberägeri ZG, Schweiz

Fabienne Bamert, Videojournalistin, Oberägeri ZG, Schweiz

Da ich in meinem Beruf oft elegante Highheels tragen muss, bin ich extrem froh, wenn ich in der Freizeit in meine kyBoot schlüpfen kann. Egal ob in der Stadt, im Fitness oder einfach nur zum Spazieren, der Schuh ist super bequem und entlastet meinen Rücken. Ich würde den kyBoot nicht mehr hergeben.

Tatjana Stiffler Schweizer Skilangläuferin

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um mich von ganzem Herzen bei euch für die grosse Unterstützung zu bedanken! Der kybun Schuh hat mir auf meinem Weg zurück enorm geholfen und für diesen Support bin ich extrem dankbar. 

Marcell Jansen, HSV Stammspieler, Deutschland

Marcell Jansen, HSV Stammspieler, Deutschland

Ich benutze den kyBounder oft bevor ich rausgehe, mache meine Übungen, schneller Koordinationssachen auf der Matte, weil ich natürlich dementsprechend anstrengend ist, also mehrere Muskelgruppen aktiviert werden und das ist so mein Hauptpunkt.

Dani Mahrer, Sieger Abfahrt Kitzbühl, Zug, Schweiz

Dani Mahrer, Sieger Abfahrt Kitzbühl, Zug, Schweiz

Laufen und stehen wie auf einem Luftkissen. Geniale Lüftung der Füsse beim Laufen.

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Stefan Burkhalter, Schwinger aus der Schweiz

Ich bekam weniger Schläge auf das Fussgelenk, dadurch war es auch schonender und die Heilung ging besser.

Doris Blum aus Bern, Schweiz

Doris Blum aus Bern, Schweiz

Ich habe das Gefühl, dass er hier genau so wichtig ist wie draussen. Auch im Haus habe ich harte Bodenbeläge wobei ein Weichtritt sehr angenehm ist. Darüber hinaus denke ich auch ans Training. Ich möchte täglich etwas für die Gesundheit tun. Am liebsten würde ich jeden Tag turnen oder Joggen, aber das ist nicht immer möglich. Wenn ich diesen Schuh trage, dann fühlen sich meine Beine an, als ob sie trainiert wurden.


Medienberichte über kybun im Sport

Mittwoch 14. Februar 2018Mit Trampolin-Gefühl durch den Alltag

Mit Trampolin-Gefühl durch den Alltag

Der Schlüssel zur Schmerzfreiheit liegt in der elastisch-federnden Trampolin-Bewegung. Der Schweizer Maschinenbau-Ingenieur ist überzeugt, dass durch diese Schlüsselbewegung Rücken-, Hüft-, Knie- und...Mehr [+]

Donnerstag 11. Januar 2018Nach Hirnblutung: Patient trainiert wie ein Spitzensportler

Nach Hirnblutung: Patient trainiert wie ein Spitzensportler

Urs Künzler erlitt eine Hirnblutung und war wegen einer halbseitigen Lähmung an den Rollstuhl gefesselt. Mehr [+]

Mittwoch 13. Dezember 2017Therapieerfolg erstaunt Physiotherapeuten

Therapieerfolg erstaunt Physiotherapeuten

Physiotherapeut Romeo Botta hat mit dem Luftkissen-Schuh kyBoot eine erstaunliche Erfahrung gemacht. Seine Patientin Christine Muchenberger war dank dem Tragen des speziellen Schuhs ihre...Mehr [+]

Donnerstag 17. August 2017Unfallopfer kann wieder gehen

Unfallopfer kann wieder gehen

Vor über 20 Jahren verunfallte Rosalba Jäggi mit dem Auto schwer. In der Folge wurde sie mehrmals operiert. Die Prognose war verheerend. „Die Ärzte sagten mir, dass ich nach all den Eingriffen nicht...Mehr [+]