Schweben beim Fegen

Schmerzende Füsse, Verspannungen und Rückenschmerzen - unter diesen Beschwerden leiden viele Reinigungskräfte. Hauptursachen sind die langen Arbeitstage im Stehen, schweres Heben und die einseitige Belastung des Körpers.

Der kyBoot bringt Wohlbefinden an den Arbeitsplatz. Die walk-on-air Sohle des kyBoot sorgt für eine optimale Dämpfung und entlastet den Körper spürbar. So kann die Arbeit auf dem weich-elastischen Luftpolster schwebend verrichtet werden.

Wirkung und Vorteile:

  • Kann eine wirksame Massnahme bei Rückenschmerzen sein
  • Baut Müdigkeit ab
  • Effizientere Arbeit dank Kombination von Bewegung und geistiger Anstrengung
  • Entspannt und lockert die Muskulatur
  • Verbessert die Körperhaltung
  • Erhöht die allgemeine Fitness ohne Zeitaufwand
  • Macht Spass

Kundengeschichten

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Ich kann ihn eigentlich nur nicht anziehen, wenn er kaputt gehen könnte. Wenn ich irgendwelche Sachen machen muss, die mit Wasser spritzen zu tun haben oder wenn es draussen sehr wüstes Wetter ist. Dann geht er mir dann kaputt. Darum ziehe ich ihn einfach nicht an. Aber sonst ziehe ich ihn immer und überall an, wo ich nur kann. Und es ist einfach super.

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Vorher habe ich den rechten Fuss stärker belastet, weil mein rechtes Bein länger ist. Somit war es nicht ausgeglichen. Mit dem Schuh gleicht es sich von selbst aus und ich stehe viel gerader. Jetzt ein Jahr später sitze ich viel gerader. Die ganze Haltung hat sich verändert.  

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Ich bin wahnsinnig froh, dass  es den Schuh gibt. Etwas besseres auf der ganzen Welt und in meinem ganzen Leben habe ich noch nie erfahren. Der Schuh ist genial und absolut super. Und an alle, die dort mitwirken oder irgendwie mitgeholfen haben den Schuh zu entwickeln. Und auch an alle Mitarbeiter, die dort arbeiten herzlichen Dank.