Natural 3D-Walking Übungen


Schlüssel des natürlich aktiven Gehens:

  1. Balancierend Gehen
    1. Den Fuss von der Ferse her abrollen
    2. Balancieren auf Ferse des Standbeins
  2. Oberkörperrotation löst natürlichen Armschwung aus
    1. Rotation der Brustwirbelsäule
  3. Natürliche Hüftbeweglichkeit
    1. Das Becken integriert sich physiologisch im Gang (natürliche Beckenrotation)
    2. Kopf in der Schrittmitte halten (Blick in Laufrichtung)
  4. Beckenöffnung
    1. Kopf, Becken und Ferse des Standbeins sind in einer Linie
    2. Hintere Ferse bleibt am Boden, bis das Körpergewicht vollständig auf den andern Fuss verlagert ist.
      Es entsteht ein Zug/eine Dehnung im Hüftbereich (beidseitig) und in den Beinen.

Wichtig bei allen Übungen:

  • Bewegungspräzision
  • Solange Üben bis der Rhythmus harmonisch und locker ausgeführt werden kann
  • Die Geschwindigkeit kann angepasst werden:
    • Schneller: einfacher (wenn Bewegung rhythmisch ausgeführt werden kann)
    • Langsamer: schwerer (sensomotorisch, koordinativ)
  • Schultern locker hängen lassen
  • Erhöhung des Schwierigkeitsgrades: Alle Übungen mit geschlossenen Augen ausführen.