kybun Meinungen & Video-Interviews

Lesen Sie hier alle Kunden Meinungen zu unseren Produkten. Folgend haben Sie die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kategorien auszuwählen.

Kategorien Auswahl (Reset)

kybun Meinungen

Das Tragen des kyBoot ist wie ein unbemerktes Grundtraining in meinem Alltag – für einen aufrechten Gang, für eine gute Haltung, für meinen Beckenboden und meine gesamte Körperausstrahlung.

Regula Stricker aus der Schweiz

Ich trage den kyBoot gerne, um im Wald spazieren zu gehen. Ich habe das Gefühl, dass er gut federt und meinem Rücken sehr gut tut.

Helen Hardegger aus der Schweiz

Oliver Schmid aus der Schweiz

Ich war immer auf der Suche nach bequemen Schuhen und bin dann auf den kyBoot gestossen. Da ich ihn meinem Beruf als Lehrer viel stehe, merkte ich es oft im Rücken, in den Knien und Füssen. Mit dem kyBoot ist es sehr gediegen, bequem, angenehm zu Laufen – wie Ferien für die Füsse!

Oliver Schmid aus der Schweiz

Ich habe lange gezögert, mir einen Luftkissen-Schuh kyBoot zu kaufen- sonst trage ich elegante Lederhalbschuhe. Das sanfte Gehen im kyBoot ist wunderbar. Ich mache sogar Bergwanderungen von 3 bis 4 Stunden und spüre keine Rücken-, Hüft-, Knie-, und Fussschmerzen. Fantastischer Schuh. Gratuliere.

W. P. aus Unterseen, Schweiz

Die beste Verbesserung für mich ist, dass meine Knie weniger müden sind. Ausserdem habe ich keine Schmerzen mehr in den Füssen. Dadurch, dass ich während der Arbeit 10-12h stehe, begann mein Rücken an zu schmerzen. Seit ich aber vor zwei Jahren mit kyBoot begonnen habe, ist das kein Problem mehr.

Håkan Hagerman, Mitarbeiter im Elgiganten Megastore in Helsingborg, Schweden

Seit ich vor zwei Jahren anfing, kyBoot zu verwenden, habe ich viel weniger Schmerzen in meinen Füßen. Ausserdem schnellere Erholung nach dem Training und meine Muskeln sind weniger steif. In Anbetracht, dass ich 7-8 Mal in der Woche trainiere, bieten die Schuhe eine gute Ergänzung für die Wiederherstellung. Meiner Meinung nach ein guter Schuh für Shop Personal. 

Jonas Wåhlander, Mitarbeiter im Elgiganten Megastore in Helsingborg, Schweden

Toni Geser aus der Schweiz

Am Anfang versuchte ich am Morgen Übungen zu machen. Teilweise Kraftübungen, Dehnübungen oder Bewegungsübungen. Dann dachte ich, dass ich Joggen gehe, denn früher habe ich viel gejoggt. Ich konnte es aber nicht im Alltag integrieren, es brauchte viel Zeit. Bis ich dann auf kybun gestossen bin und auf dem kyBounder stand, weich stand und in den kyBoots lief. Da war es dann möglich, das Training in den Alltag, vor allem in meinem Arbeitsalltag zu integrieren. Schmerzmittel muss ich heute keine mehr nehmen. Ich würde auch nicht mehr damit beginnen, dafür gibt es keinen Grund. Ich fühle, dass ich einen richtig gesunden Rücken habe ohne Schmerzen. Ich kann tragen und ich fahre im Jahr ca. 40'000 bis 45'000 km und mir ist bewusst, dass dies auch nicht gut ist. Ich muss auch beruflich viel tragen aber ich habe keine Probleme mehr.

Toni Geser aus der Schweiz

Zoi Rokomou aus Griechenland

Mein Physiotherapeut empfahl mir kyBoot, als ich nach einer Spondylodese der letzten drei Wirbelkörper meines unteren Rückens nach bequemen Schuhen zum Gehen suchte. Vom ersten Moment an, in dem ich in diesen Schuhen stand, spürte ich, dass sie mir helfen würden. Sie motivierten mich, mehr zu laufen, weil ich es wirklich genoss, sie zu tragen. Nach 6-wöchigem Tragen der Schuhe stellte ich folgende Verbesserungen fest: Ich konnte plötzlich über drei Stunden aufrecht stehen, ohne mich zwischendurch ausruhen zu müssen, wohingegen ich vorher nicht länger als 45 Minuten stehen konnte. Ich konnte nun 70 Minuten statt der üblichen halben Stunde am Stück gehen, und die Schwellung meiner Füße – unter der ich nach der Operation meines unteren Rückens vier Jahre lang litt – ging vollständig zurück. Ich konnte die einzelnen Sehnen und Knochen meiner Füße spüren, und der schmerzhafte Hallux valgus hat sich nahezu vollständig zurückgebildet. Nicht zuletzt quälen mich nun auch die schmerzhaft geweiteten Blutgefäße unterhalb meines rechten Knies nicht mehr, die ich eigentlich hätte spritzen lassen sollen. Ich kann sie jetzt nicht einmal mehr sehen.

Zoi Rokomou aus Griechenland

Paul Kammradt aus Sollies-Toucas, Frankreich

Ich bin 66 Jahre alt und habe zwei künstliche Hüftgelenke, eine Prothese am rechten Knie und musste mich zwei schweren Operationen am Rücken unterziehen. Nachdem ich kyBoot entdeckt hatte, sind meine dauerhaften Schwellungen an den Knien innerhalb von zwei Tagen zurückgegangen. Seitdem kann ich wieder lange Strecken laufen - ganz ohne Humpeln. Es ist wie ein ganz neues Leben!

Paul Kammradt aus Sollies-Toucas, Frankreich

Marios Zambelis aus Chalkida, Griechenland

Ich habe Probleme mit meinem Rücken und meinen Knien. Durch mein Körpergewicht wurden sie schwer belastet. Irgendwann spürte ich, dass meine Beine stärker wurden, da ich sie durch den Versuch, auf den Schuhen die Balance zu halten, stetig trainierte – und das ohne merkliche Anstrengung. Umso länger man die Schuhe trägt, desto mehr gewöhnt man sich an sie.

Marios Zambelis aus Chalkida, Griechenland

Diese Schuhe lindern meine Schmerzen im unteren Rücken. Ich trage meine kyBoots immer, wenn ich weiß, dass ich viel laufen muss. Wenn ich die Schuhe nach einem langen Tag ausziehe, kann ich kaum noch auf dem harten Fußboden laufen, weil kyBoot das Gehen so viel angenehmer macht.

Aillyn Ang, Direktorin von 320 Below, Singapur

Toni Geser, 8902 Urdorf, Switzerland

Ich hatte einen Arzt der mir Morbus Bechterew diagnostiziert hat und mir gesagt hat, dass ich jetzt mein Leben lang ein entzündungshemmendes Schmerzmittel nehmen müsste. Selbstverständlich könne ich es auch mit anderen Mitteln wie z.B viel Bewegung versuchen. Ich bin der Meinung, dass mir nachfolgend das Kybun Training, das weich stehende Arbeiten und der kyBoot geholfen haben, die Schmerzen komplett zum verschwinden zu bringen. Es ist auch so, dass die Rückenschmerzen zurückkommen, wenn ich einmal über 1 – 2 Wochen nichts mache.

Toni Geser, 8902 Urdorf, Switzerland

Ohne meine kyBoot kann ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen. Ich habe bereits fünf Paar und laufe ausschliesslich darauf. Herrlich bei Rückenprobleme und künstlichen Gelenken. Ich gehe ‘‘federnd‘‘ durch die Welt. Vielen Dank für diese Schuhe.

H. K. aus Grosshansdorf, Deutschland

René Keusen, Chef Logistik-Stv. Obergericht ZH, Schweiz

Der Vorteil ist sicher einmal: Wenn man beispielsweise lange steht oder für Leute, die im Verkauf arbeiten. Da hat man wirklich keine Rückenschmerzen mehr. Das geht mir immer so.

René Keusen, Chef Logistik-Stv. Obergericht ZH, Schweiz

Rolf Hässig aus der Schweiz, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa

Der Vorteil dieser Schuhe ist einfach der gesundheitliche Aspekt. Ich habe keine Rückenprobleme mehr - nichts mehr. Das ist jetzt der Vorteil.

Rolf Hässig aus der Schweiz, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa

Frank Klein

Mir gefällt der Schuh sehr gut. Ich habe keine kalten Füsse mehr. Meinen Gelenken geht es gut und meine Rückenbeschwerden sind so gut wie weg.

Frank Klein

Peter Rahm, Hallau, Schweiz

Ich wurde etwas stärker im Rücken und im ganzen Bereich. Und das Gleichgewichtsgefühl, oder das Gleichgewicht besser halten zu können, ich glaube, dass es sich dadurch schon verbessert hat.

Peter Rahm, Hallau, Schweiz

Robert Dönni, Montlingen, Schweiz

Der kyBoot entlastet mir beim Gehen die Knie und den Rücken. Durch meine Fehlstellung die ich hatte, wurden die Gelenke überbeansprucht. Mit diesem Schuh kann ich die Fehlhaltung korrigieren. Seit Mitte Dezember habe ich viel weniger Beschwerden als früher. Ich kann am Abend auch wieder viel besser schlafen weil ich viel weniger Schmerzen habe. Der kyBoot ist nur empfehlenswert.

Robert Dönni, Montlingen, Schweiz

Priska Hirt, lebt in Bubikon ZH, Schweiz

Anfangs war es schwierig die Schuhe einzulaufen. Ich konnte nur 5 min am Tag gehen und jetzt nach 4-6 Monaten kann ich über einen Tag mit den Schuhen gehen. Wenn ich gehe, habe ich keine schweren Beine mehr. Am Abend liege ich im Bett und mein Rücken ist entspannt. Ich muss mich nicht mehr 10 min anspannen bis es sich löst.

Priska Hirt, lebt in Bubikon ZH, Schweiz

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Ein Vertreter, erzählte mir mal, dass er, keine Rückenbeschwerden mehr habe, seitdem er kyBoots trage. Ich wollte das auch ausprobieren und kaufte mir ein Paar. Seither habe auch ich keine Probleme mehr!

Rolf Hässig, hat grösste Motocross-Sammlung in Europa, Schweiz

Roger Stauffer, Bass-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Ich kann problemlos den ganzen Tag in den Schuhen stehen. Wenn wir gegen 15 Uhr parat sein müssen, aber das Konzert erst um 19 Uhr anfängt, dann spüre ich nichts. Ich habe weder Beschwerden im Rücken noch in den Knie, ausserdem keine brennenden Füsse. Das sind wirklich Welten zwischen Tag und Nacht.

Roger Stauffer, Bass-Stimme im Gossau Gospel Choir, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Wenn man den ganzen Tag steht und immer auf den Beinen ist und trotz viel Bewegung keine Pausen macht dann spürt man es in den Füssen, in den Beinen und im Rücken. Das ist, weil man zu viel arbeitet. Ich hatte zwar nie ein Problem, aber mit dem kyBoot kann man sehr viel arbeiten. Und das ist natürlich sehr angenehm.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Peter Meier, Gründer der MP Garage in Au, Schweiz

Zu den kyBoot bin ich gekommen, weil ich Rückenschmerzen hatte. Die Schläge, die mein Rücken aushalten musste, traten häufig auf und waren schmerzhaft. Dann bin ich durch eine Kundin aufmerksam gemacht worden. "Ich solle doch mal einen weicheren Schuh ausprobieren", meinte sie. Ich habe den kyBoot dann anprobiert. Es ist dann in einer kurzen Zeit viel besser geworden.

Peter Meier, Gründer der MP Garage in Au, Schweiz

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Also ich trage den Schuh jetzt ein Jahr und ich hatte nie Beschwerden auch keinen Hexenschuss, gar nichts. Es ist alles, wie weggeblasen.

Heidi Stäger, Inhaberin Reinigungsfirma in Gais, Schweiz

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Ich würde den kyBoot jedem empfehlen. Vor allem, wenn man Rücken- oder Kniebeschwerden hat. Er gibt viel mehr Lebensqualität. Bis jetzt habe ich keinen Schuh gefunden, der mir so viel nützt.

Marco Hanselmann, lebt in Appenzell, Schweiz

Barbara Pledl, arbeitet in der Metzgerei Luchsinger, Schweiz

Ich habe Probleme mit meinen Gelenken und mit meinem Rücken. Mein ganzes Skelett schmerzt jeweils. Am Samstag muss ich eine Schmerztablette schlucken, damit ich den Tag überstehe. Mit den kyBoot ist das nicht mehr so. Es geht mir viel besser.

Barbara Pledl, arbeitet in der Metzgerei Luchsinger, Schweiz