Nachwuchssportler fit dank dem kyBounder

Das Nationale Ausbildungszentrum von Tenero integriert den kyBounder in das Trainingsprogramm der Nachwuchssportler. Konditionstrainier Marko Rapp setzt auf regelmässige Übungseinheiten mit dem kyBounder, um Sprungkraft, Gleich- gewicht und Koordination zu verbessern. "Das Besondere ist Kraft mit gleich- zeitiger Stabilisation. Das intensiviert das Muskelvibrieren", erklärt er die besondere Wirkung.

So wird der kyBounder für Laufschule, Sprungschule und Kräftigungsübungen eingesetzt. Durch den weich-elastischen Federboden wird die inter- und intra- muskuläre Koordination verbessert. Das Training auf dem kyBounder ist durch den Rebound Effekt viel intensiver und der Trainingseffekt höher. Bei verletzten Spielern kommt der kyBounder zum Einsatz, zum Beispiel um die Rumpfmuskulatur zu stabilisieren und die Regeneration zu beschleunigen. Den jungen Sportlern gefällt die neue Trainingsmethode, denn die Übungen auf dem weichen Untergrund sind angenehm und machen Spass.

kybun im Sportzentrum Tenero