Die tägliche Portion gesunde Bewegung

Der kyBoot und der kyBounder gestalten das Leben dynamischer und gesünder. 

kyBounder: so macht Hausarbeit Spass
Mit dem weich-elastischen Federboden kyBounder können sitzende Tätigkeiten ohne Mühe aufrecht-bewegt ausgeführt werden. Auf dem kyBounder trainieren Sie ohne zusätzlichen Zeitaufwand: beim Arbeiten am PC, beim Bügeln und beim Fernsehen schauen. Der weiche, flexible Federboden trainiert die Muskulatur, löst Verspannung und verbessert die Haltung. Integrieren Sie den kyBounder in Ihren Alltag und spüren Sie wie viel Spass Bewegung macht.

kyBoot: bequemer geht’s nicht
Mit dem halboffenen kyBoot können Sie das walk-on-air Gefühl auch zu Hause geniessen. Im kyBoot gehen Sie nicht mehr, Sie schweben auf einem weich-elastischen Luft-Waben-Polster. Jeder Schritt versetzt Sie einige Sekundenbruch- teile in die Schwerelosigkeit. Der kyBoot entlastet den Rücken, stärkt die Muskulatur und schont die Gelenke. Der ideale Alltagsschuh mit luftdurchlässigem Netzmaterial ist sehr atmungsaktiv. Die abnehm- und verstellbaren Fersenriemen ermöglichen drei Trageversionen für einfaches rein- und rausschlüpfen.

Wirkung von kyBounder und kyBoot

  • Kräftigen die Muskulatur
  • Lösen Verspannungen
  • Verbessern die Körperhaltung
  • Steigern die allgemeine Fitness
  • Bauen Müdigkeit ab
  • Können Rückenschmerzen lindern
  • Schonen die Gelenke

Kundengeschichten

Margret Jennrich

Margret Jennrich

Ein wunderbarer Schuh. Beim Bügeln bekomme ich keine Rückenschmerzen mehr. Möchte diesen Schuh nicht mehr missen und freue mich über die Neueröffnung des kyBoot Shop in Ahrensburg. Mein Mann hat eine künstliche Hüfte mit nunmehr einem verkürzten Bein und hat mit diesen Schuhe keinerlei Probleme, weil die Sohle den Körperdruck ausgleicht. Ich, besser wir, können diese Schuhe nur empfehlen.

Gisela Tobler, Journalistin und Buchautorin, Thal, Schweiz

Gisela Tobler, Journalistin und Buchautorin, Thal, Schweiz

Ich suchte schon seit Jahren nach meinem ultimativen Kissen, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Am Anfang schlief ich auf einem Daunenkissen, das war früher normal, es hat nichts anderes gegeben. Und da wacht man aber immer so zerknittert auf. Da versinkt man im Kissen und wenn ich am Morgen im Spiegel gekuckt habe, hatte ich das Gefühl, dass man das ganze Kissen im Gesicht sieht. Und dann habe ich gesucht und habe mal ein Hirsenkissen ausprobiert. Das hat mir dann aber auch nicht gepasst weil das so einen Geschmack abgibt. Dann hatte ich ein Hufeisenkissen von der Schwangerschaft her. Das war nicht schlecht aber einfach zu aufwendig. Ich bin viel unterwegs und das kann man nicht so gut mitnehmen.  Dann hatte ich mal eine Nackenrolle ausprobiert. Die war aber nicht so anschmiegsam. Ich war also immer auf der Suche und habe mich gefragt, ob es wohl DAS Kissen für mich gibt. Dann hab ich gehört, dass es das kySsen gibt von kybun und da war für mich klar, dass ich das ausprobieren muss. Und ich muss sagen, ich war von Anfang an begeistert. Obwohl ich am Anfang dachte, dass ich verkehrt darauf liege. Ich liege nämlich auf dem dickeren Teil und das fügt mir total. Und ich habe sofort gemerkt am Morgen, wenn ich aufstehe: ich bin entspannt. Der Schlaf ist wirklich gut. Und es ist tatsächlich so, dass ich nachts auch praktisch nicht mehr aufwache. Ich schlafe wirklich sehr gut und ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich ein Kissen gibt, bei dem ich sagen kann: Das ist es jetzt. Und ich bleibe sicher beim kySsen. Da bleibe ich dabei!
 Video ansehen

Susanne Bogedaly aus Deutschland

Susanne Bogedaly aus Deutschland

Hallo mein Name ist Susanne Bogedaly und ich leide seit ungefähr 1,5 Jahre an einer chronischen Plantar Fasciitis beidseitig und linksseitig an einem Fersensporn. Ich habe irre viele Sachen ausprobiert. Alle konventionellen Therapien sind ausgeschöpft. Die Ärzte sagen sozusagen ich bin austherapiert. Ich habe es probiert mit Einlagen, sensomotorischen Einlagen, Schmerzmittel und mit der Stosswellentherapie. Letztendlich ist der Leidensdruck so hoch und es hat nichts geholfen. In meiner Verzweiflung habe ich gedacht eine Sache probiere ich noch aus. Im Internet bin ich auf die kyBoot gestossen und habe die anprobiert. Habe recherchiert und mich für dieses Modell entschieden. Ich bin einfach begeistert, also es ist meine letzte Hoffnung gewesen und es hat sich wirklich erfüllt wie es beschrieben wurde in der Werbung ein Gehen wie auf Wolken. Es ist für mich fantastisch, weil ich bin Erzieherin und muss jeden Tag sehr viel laufen. Viele Stunden bin ich auf den Beinen und ich nutze sie im Moment für die Arbeit und zu Hause als Hausschuhe. Das nächste Model habe ich mir auch schon bestellt, dass ist das Arosa Model. Das ist ein schwarzer Schnürstiefel, der bis hier oben geht. Der sieht auch ganz chic aus. Für alle verzweifelten da draussen, die sozusagen das gleiche Schicksal wie ich teilen, den kann ich nur sagen probiert es aus. Es lohnt sich wirklich. Ich bin begeistert, kann einfach wieder gut laufen und bin fast schmerzfrei. Ich bleib dran und freu mich sehr. Liebe Grüsse an alle und nicht aufgeben!

Medienberichte über kybun

Donnerstag 26. Juni 2008Sendung "Lifestyle" besucht kybun Tower.

Die Lifestyle Moderatorin Patricia Boser hat Claudio Minder im kybun Tower besucht. Dabei hat sie den kyBounder getestet und sich im kybun Büro herumgeschaut.Mehr [+]

Dienstag 15. April 2008kybun: Gesund stehen für den Rücken.

Schmerzen in der Wirbelsäule haben vielfältige Ursachen. Das Bewegungsprogramm Kybun bringt den Körper wieder ins Lot und bringt ihn mit sanftem Training in die gesunde Bewegung zurück.Mehr [+]

Mittwoch 12. März 2008Entspannung für Standhafte

«Auf weichem Federboden» stehen statt auf dem Fussboden, mit «ausbalancierter Körperhaltung», ein Gefühl, «als bewege man sich auf weichem Gras, Moos oder Sand». So wird der «KyBounder» angepriesen....Mehr [+]