kybun in der Therapie

Der kyBounder und der kyBoot eignen sich besonders gut für Rehabilitation und Therapie. Der weiche Untergrund animiert den Körper zu permanenter Bewegung und stärkt dabei die Fuss-, Rumpf- und Tiefenmuskulatur.

Wirkungsvolles Training auf dem kyBounder
Dr. Thomas Bochdanksy, Leiter der Abteilung für Physikalische Medizin und Rehabilitation am Landeskrankenhaus Feldkirch/Rankweil, untersuchte die Wirkung des kyBounders. Die Studie zeigt, dass das Training auf dem kyBounder einen deutlich höheren Reiz an die posturale Stabilität verursacht, als eine her- kömmliche PVC-Matte. Diese intensive Form des Balancetrainings verbessert die Funktion der Tiefenmuskulatur und trägt auch zur Reduktion von Schmerzen, insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule, bei. Das Gehen und Laufen auf dem kyBounder reduziert die Schläge auf die Gelenke, dehnt und kräftigt die tief liegende Muskulatur und verbessert die Koordination.

Lesen Sie hier die Studie von Dr. Bochdansky  PDF (342 KB)

Anerkannte Krankenkassen

kybun Produkte werden offiziell von renommierten Krankenkassen anerkannt. - Sie wollen wissen welche?

Hier finden Sie die Krankenkassen und die Konditionen.

Mit kyBoot macht Gehen Spass

kybun in der Therapie
Der kyBounder in der Therapie
Der kyBounder in der Therapie
Balance halten auf dem kyBounder
Balance halten auf dem kyBounder

Ärzte und Therapeuten empfehlen den kyBoot

Das weich-elastische Luftkissen des kyBoots federt harte Schläge beim Gehen ab, schont die Gelenke und kann Schmerzen lindern. Andreas Gösele-Koppenburg, Leiter Swiss Olympic Medical Center und Ärztlicher Direktor Crossklinik Basel, ist begeistert von der guten Dämpfung und den dreidimensionalen Bewegungen der walk-on-air Sohle. Im Rahmen seines sportmedizinischen Einsatzes mit der Bob Nationalmannschaft in Kanada testete er den Schuh intensiv im Alltag sowie bei leichteren sportlichen Aktivitäten. Gösele-Koppenburg bescheinigt dem kyBoot einen hohen Tragekomfort, da er über mehrere Stunden angenehm zu tragen ist. Der angesehene Sportarzt empfiehlt den Schuh auch Patienten mit Fussfehlstellungen (z.B. Hohl-, Senk- oder Spreizfüssen), da viele im kyBoot ohne Einlagen schmerzfrei laufen können. Erika Wissmann, Therapeutin für Kraniosakral-Therapie und Spiraldynamik, schlägt den kyBoot zur Schmerz- linderung bei Halluxbeschwerden vor. Die walk-on-air Sohle lässt den Fuss tief in das Luft-Waben-Polster einsinken und verteilt den Druck so auf die ganze Fussfläche. Dies ermöglicht ein angenehmes und beschwerdefreies Laufen.

Propriozeptives Training
Dr. med. Konrad Birrer, Oberarzt FMH Chirurgie, Sportmedizin SGSM/Luzern, weist auf die Wichtigkeit der Propriozeption (Wahrnehmung von Körperbewegung und -lage im Raum) und des propriozeptiven Trainings hin, um Verletzungen vorzubeugen. Der kyBoot stellt ein effektives Tool für ein derartiges Training dar. Der Schuh ist äusserst bequem und kann die ganze Zeit getragen werden. Die instabile Sohle führt zur Kräftigung der Muskulatur. Er empfiehlt den kyBoot vor allem nach Verletzungen im Bereich der unteren Extremität, bei stehenden Berufen, bei Sportlern und im Alter als Sturzprävention.

kybun Mikro Intervall Training
Als hoch-effiziente Trainingsmethode empfehlen wir das "kybun Intervall Walking".  Dabei betragen die Intervalle zwischen langsamem Gehen und "lockerem Floating" zwischen 15 und 30 Sekunden.

Dieser Geschwindigkeitswechsel macht nicht nur Spass, er ist hoch effizient:

- In der Phase "lockeres Floating" wird der Herz-Kreislauf aktiviert und der Muskelapparat gelockert.
- In der Phase "langsames Gehen" wird der Herz-Kreislauf regeneriert und die Koordination (feine Muskulatur) trainiert. Dies umso besser, je langsamer man geht, weil man dann lange auf einem Fuss (instabilen, weich-elastischen kyBoot) steht.

Wir sind überzeugt, dass es für die Gesundheit des gesamten Körpers keine gesundere Bewegungsform gibt als dieses "kybun Intervall Walking". Dabei ist es wichtig, dass man nur ca. 15 Sekunden locker floatet und so lange langsam geht, bis der Puls sich wieder genügend erholt hat. Damit erreicht man auch das Optimum hinsichtlich Fettverbrennung.

 

kybun kann als Therapie- und Trainingsgerät eingesetzt werden bei:

  • Rheuma