Gymnastik

Der kyBounder eignet sich durch seine dämpfenden Eigenschaften und den weich-elastischen Aufbau optimal als "Trainingsmatte" für die medizinische Trainingstherapie sowie für's Gymnastiktraining im Fitnessstudio oder zu Hause.
Die Gelenke werden geschont und der Muskelapparat  intensiver gefordert als bei vergleichbaren Matten. Das beschleunigt das Aufbautraining und verkürzt die Rekonvaleszenz.

Mobilisationsübungen

Lockerungsübungen

Füsse stehend vor und zurück wippen

  • jeweils 30 Sekunden vor- und zurückwippen, die Knie bleiben gestreckt, die Fussspitzen werden aktiv hochgezogen
  • Pause
  • Wiederholung

Variante:

  • Füsse in leichter Schrittstellung gegengleich vor und zurück wippen
Kippen 1
Kippen 1
Kippen 2
Kippen 2

Schnelles Vibrieren

  • hochfrequentes, 1 cm hohes Hüpfen
  • die Knie bleiben gestreckt
  • 20 Sekunden vibrieren
  • Pause
  • Wiederholung
Vibrieren
Vibrieren

Fusskreisen

  • Das Gewicht auf die Fersen verlagern (Bild 1).
  • Dann über rechts aussen (Bild 2) bis zur Fussspitze und über links aussen (Bild 3) wieder bis zur Ferse kreisen (Bild 4).

Variante:

  • Füsse in die andere Richtung kreisen
  • Füsse gegengleich kreisen
Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
Bild 4
Bild 4

Seitliches Schaukeln

  • Das Gewicht vom rechten Fuss (Bild 1) auf den linken Fuss (Bild 2) verlagern.
  • Zu Beginn mit schnellen Wechseln. Dann langsamer werden bis hin zum Zeitlupentempo.

Variante:

  • in 5 bzw. 10 Sekundenschritten wechseln
Wippen 1
Wippen 1
Wippen 2
Wippen 2

Hüfte auf und ab bewegen

  • Füsse handbreit auseinander
  • Daumen und Zeigefinger umfassen den oberen Beckenknochen
  • abwechselnd das Körpergewicht auf den rechten und linken Fuss verlagern
  • nach 20 Sekunden Pause
  • Wiederholung

Variante:

  • das Körpergewicht nur auf die Ferse verlagern
  • mit den Händen in die Luft greifen (Leiter steigen)
  • nach 20 Sekunden Pause
  • Wiederholung
Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2

Einbeiniges Balancieren

  • bei gestrecktem Knie auf einem Bein balancieren
  • nach 20 Sekunden auf dem anderen Bein balancieren
  • Pause
  • Wiederholung

Variante:

  • Arme seitlich ausstrecken und kreisen
  • Arme senkrecht in die Luft strecken, dabei leicht vor und zurück pendeln
Einbeiniges Balancieren
Einbeiniges Balancieren

Mit den Zehen krabbeln

  • Fersen an den hinteren Bodenrand
  • Zehen einkrallen und sich damit nach vorne ziehen (krabbeln)

Variante:

  • Gegenstände mit den rechten Zehen greifen (z.B. Stift, Taschentuch, etc.) und den linken Zehen übergeben
  • umgekehrt von links nach rechts
Krabbeln
Krabbeln

Rückwärts gehen

  • Standbein auf dem Vorderfuss belasten, anderes Bein entlasten und dessen Fuss zurückschwingen
  • Fuss und Bein wieder mit dem Vorderfuss aufsetzen, nun pendelt das vordere Bein zurück
Pendeln
Pendeln

Variante für nahezu alle Übungen

  • Ausführung mit geschlossenen Augen
Augen schliessen
Augen schliessen