kybun bringt Bewegung an den Arbeitsplatz

Das revolutionäre Bewegungskonzept kybun gestaltet den Arbeitsplatz auf einfache Weise ergonomischer. Das aufrecht-bewegte Arbeiten auf dem weich-elastischen Federboden kyBounder ist die gesunde Alternative zum passiven Sitzen. Die weich-elastische Struktur animiert die Fuss- und Beinmuskulatur zu feiner, permanenter Aktivität, um die Balance und Körperhaltung zu wahren. Der kyBounder kombiniert mit einem Stehpult ist zudem ein wichtiger Teil des Gesundheitsmanagements. Ein angenehmer Arbeitsplatz erhöht die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter und verringert die Krankheitstage der Belegschaft.

Der kyBoot eignet sich für Berufstätige, die viel unterwegs sind, besonders gut. Das Spezielle der Schuhweltneuheit ist die einzigartige walk-on-air Sohle. Das weiche Luftpolster schont Gelenke und löst Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich. Der kyBoot weist eine angenehme Dämpfung auf und ist auch nach stundenlangem Tragen äusserst bequem.

Vorteile und Wirkung:

  • Entspannt und lockert die Muskulatur
  • Verbessert die Körperhaltung
  • Kann eine wirksame Massnahme bei Rückenschmerzen sein
  • Baut Müdigkeit ab
  • Effizientere Arbeit dank Kombination von Bewegung und geistiger Anstrengung
  • Steigert die Kreativität und Lernfähigkeit
  • Erhöht die allgemeine Fitness ohne Zeitaufwand
  • Macht Spass

Kundengeschichten

Jens Müller, Deutschland

Jens Müller, Deutschland

Als Epilepsiepatient war ich bei Spaziergängen, beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit immer sehr aufmerksam. Denn ich hatte beim Gehen immer wieder, und das ohne Ankündigung, mit Bewegungseinschränkungen und sehr starken Koordinationsproblemen zu kämpfen. Wenngleich ich es anfangs kaum glauben konnte: Von dem Moment an, als ich das erste Mal meinen Sorak Black anzog, war ich wie ausgewechselt. Meine Wahrnehmungen beim Gehen sind völlig andere als vorher. Super ist auch, dass ich eine Arbeitskollegin mit ähnlichen Symptomen habe, der ich jetzt sogar Hilfestellung beim Gehen geben kann.

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

Olivier van der Staal, Koch in Renan, Schweiz

In Holland habe ich das den Kollegen auch schon erklärt, aber ich weiss nicht, wo man den kyBoot in Holland kaufen kann. Wenn ich es wüsste, würde ich allen empfehlen, dort hinzugehen. Und hier in der Schweiz sind meine Kollegen begeistert. Die Tochter eines Kollegen trägt die Schuhe und arbeitet damit in Biel, und auch der Direktor meinte, dass die Schuhe vielleicht etwas für ihn wären... Es geht also schon weiter!

Ivo Rüegg, Bob Doppelweltmeister, Tuggen, Schweiz

Ivo Rüegg, Bob Doppelweltmeister, Tuggen, Schweiz

Bis vor kurzem war ich in Nagelschuhen auf der Bobbahn, jetzt bin ich mit den kyBoots im Geschäftsleben. Sie haben die Nagelschuhe der Bobbahn perfekt abgelöst. Im Moment geniesse ich sie gerade auf der CeMat-Messe in Hannover.

Medienberichte über kybun in der Arbeitswelt

Freitag 06. Januar 2017Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner sollen auch an sich selber denken

Pflegefachpersonen stehen im Dienste für ihre Mitmenschen. Sie kümmern sich tagein und tagaus um das Wohl ihrer Patienten. Mehr [+]

Montag 30. Mai 2016Warum es mehr Stehpulte geben müsste

Stehpulte sind nicht nur gut für den Rücken. Laut einer neuen Studie machen sie auch produktiver, und zwar deutlich.Mehr [+]

Freitag 13. Mai 2016Glücklich trotz Fersensporn

Roger Christen steht als Koch täglich mehr als zehn Stunden auf den Beinen. Meistens bewegt er sich auf kleinstem Raum auf hartem Untergrund. Wegen starkem Fersensporn wurde für ihn die Arbeit fast...Mehr [+]