Gesundheit fängt bei den Füssen an

Lange und intensive Arbeitstage sind im Gesundheitsbereich nicht selten. Ärzte und Pfleger stehen den ganzen Tag und belasten ihre Körper enorm. Schwere Beine, Rückenschmerzen und Venenleiden gehören zu den häufigsten Beschwerden des Personals. Das muss nicht sein.

Der kyBoot ist für die Arbeit in Spitälern und Arztpraxen bestens geeignet. Die walk-on-air Sohle sorgt für optimale Dämpfung und entlastet den Körper spürbar. Der Schuh kann leicht gereinigt und desinfiziert werden. Seine rutschhemmende Sohle gibt sicheren Halt und schützt vor Arbeitsunfällen. Zudem garantiert das Fussklima-System eine optimale Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung.

"Der kyBoot ermöglicht ein aktives, gesundes Gehen auch auf harten Böden. Die weiche, instabile Sohle schont die Gelenke, trainiert die Muskulatur und verbessert die Balance",  erläutert Prof. Dr. Christian Gäbler, Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, Wien.

Auch Dr. med. Konrad Birrer, Oberarzt der FMH Chirurgie in Luzern ist von der Wirkungsweise des Gesundheitsschuhs überzeugt: "Der kyBoot stellt ein effektives Tool für das propriozeptive Training dar, kann die ganze Zeit getragen werden und ist sehr bequem. Ohne spezifische Therapie nur durch das Tragen des kyBoots konnte ich meine Achillessehnenüberlastung kurieren, indem durch die instabile Sohle die muskulären Sprunggelenksstabilisatoren gekräftigt und die überlastete Muskulatur entspannt wurde. Ich empfehle den kyBoot nach Verletzungen im Bereich der unteren Extremität, bei stehenden Berufen, bei Sportlern und im Alter als Sturzprävention."